Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader
G-Lader ausbauen

Unabhängig von meiner Anleitung auf der Seite "Arbeiten am G-Lader" hat sich Armin Doerr (eMail: Doerr@t-online.de) die Mühe gemacht, eine weitere Anleitung zum Ausbau des G40 aus dem Motorraum zu erstellen:
  1. Kühlergrill entfernen
  2. Schlauch vom Lader zum Luftfilterkasten entfernen:
  3. 2 Inbusschrauben Gewinde M6, Inbus-Schlüsselweite (SW) 5 mm, 1 Schlauchschelle.
  4. Schlauch vom Lader zum Ventildeckel entfernen:
  5. 2 Inbusschrauben M6, Inbus-SW 5, 1 Schlauchschelle.
  6. Befestigungsschraube (Sechskantschraube SW 19) des Keilriemenrades am Lader entfernen (ist jetzt wegen dem vorhandenen Keilriemen am besten zu lösen)
  7. Alu-Winkelrohr am Lader zum Ladeluftkühlerschlauch entfernen:
  8. 4 Sechskantschrauben M 8, SW 13 sowie 1 Schlauchschelle.
  9. Befestigungswinkel am Auspuffkrümmer entfernen
  10. Arretierungsschraube (links zwischen den Keilriemen) lösen (Sechskantschraube SW 19) und große, lange Inbusschraube (Inbus-SW 10) hinten rechte Seite lösen. Keilriemen entspannen und beide Keilriemen entfernen
  11. Das Laderrad von der Welle abbauen (evtl. Laderrad mit Schraubenzieher abhebeln oder Abzieher verwenden). Vorsicht: Nicht mitdem Hammer auf das Laderrad schlagen, es ist aus Grauguss und kann brechen! Falls das Laderrad sehr fest sitzt und ein Abzieher benötigt wird, eventuell noch den Luftfilterkasten ausbauen
  12. Arretierungsschraube (links zwischen den Keilriemen) entfernen:
  13. Sechskantschraube SW 19
  14. Masseband an der Laderkonsole abschrauben:
  15. 1 Sechskantschraube M6, SW 10
  16. Laderkonsole (unter dieser Konsole liegt der Zahnriemen vom G-Lader) entfernen (die Schrauben sind jetzt noch leicht zu lösen, weil der Lader noch am Motor fest sitzt):
  17. 4 Sechskantschrauben M 8, SW 13
  18. Erste Ölleitung (rechts seitlich beim Winkelrohr) entfernen:
  19. 1 Sechskant-Hohlschraube SW 14. Vorsicht: Ölleitung nicht knicken!
  20. Große, lange Inbusschraube (Inbus-SW 10) hinten entfernen. An dieser Schraube hängt der Lader
  21. Einen Lappen auf den Ladeluftkühler (LLK) legen, falls der Lader auf den LLK fallen sollte
  22. Nun kann man den G-Lader, evtl. unterstützt durch einen großen Schraubenzieher, etwas aus der Halterung ziehen und 90 Grad nach rechts drehen
  23. Zweite Ölleitung (im eingebauten Zustand ist sie unter dem G-Lader) entfernen:
  24. 1 Sechskant-Hohlschraube SW 14. Vorsicht: Ölleitung nicht knicken!
  25. Jetzt kann man den G-Lader evtl. unter leichtem Drehen aus dem Motorraum heben
Wusstest Du schon, dass der VW Polo G40 das gleiche Leistungsgewicht (9,9 kg/kW) wie der VW Corrado G60 hat?

Webdesign by Bitfashion
Startseite - Impressum - Intern - Presse - Datenschutzerklärung - Übersicht
©1998-2013 by Thorsten Schlagwein
Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Schaltknauf mit digitaler Ganganzeige
Zu den Artikeln ...
Absolut edle Hightech-Schalthebel

Digitale
Schaltanzeige

Zu den Artikeln ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zu den Artikeln ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.

G60 Motorsport Verdränger
Zu den Artikeln ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zu den Artikeln ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile

Racingkit 2
Zu den Artikeln ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.