Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share
Time to say good bye ...

Nach über 14 Jahren, fast 130.000 Postings die mehr als 4,7 Millionen mal gelesen wurden und mit weit über 3.000 registrierten Benutzern haben wir das Forum der G-Laderseite.de in einen Passivmodus geschaltet. Das heißt es können noch alle Postings gelesen werden - ein schreiben von neuen Postings oder ein beantworten von bestehenen Postings ist nun nicht mehr möglich. Auch kann man sich nicht mehr im Forum anmelden.

Wir haben diesen Schritt freiwillig getan, da das Forum in der jetzigen Form technisch veraltet ist und nicht mehr auf einen aktuellen Stand upgedated werden kann - der Aufwand hierfür wäre einfach zu hoch. Es gibt mittlerweile andere gute Foren, so dass der Abschied nicht so schwer fällt :-)

Es war schön mit euch!



>> Foren-Übersicht -> Motoren -> Einfluss von Getriebe u. Reifen bei Leistungsmessung
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

Einfluss von Getriebe u. Reifen bei Leistungsmessung
BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 5:12 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 51
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Hi,

nachdem ein User hier letzt schon einmal nach dem Einfluss des Reifenformats auf das Ergebnis einer Prüfstandsmessung gefragt hat, hab ich mir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen und denke dass es sich lohnt in einem eigenen Thread darüber zu diskutieren.

Irgendwie kann ich mir nicht logisch erklären, warum die Reifen und vorallem der eingelegte Gang mit dem die Messung gefahren wird keinen Einfluss auf die ermittelte Leistung haben sollen. Klar wird die Verlustleistung ermittelt, die bei breiten Reifen größer ist. Aber ich meine jetzt den Abrollumfang. Kleinerer Abrollumfang (z.B. 13 Zoll) bedeutet mehr Raddrehmoment, weil die Gesamtübersetzung kleiner ist.
Genauso beim Gang: Eine Messung im 4. Gang müsste doch eine höhere Leistung ergeben als im 5., weil die Endübersetzung und damit das am Rad ankommende Drehmoment wesentlich größer ist.

Oder wird am Prüfstand der Abrollumfang sowie die Endübersetzung eingegeben? Ist mir zumindest noch nie aufgefallen.

Ein verwirrter Lars :?


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 5:51 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Genauso stelle ich mir das auch vor. Deshalb hatte ich in dem anderen Thread auch geschrieben, daß ich mir vorstellen kann, daß der Computer die Radgröße braucht, um die Leistung zu errechnen. Das müßte sich dann ja mit einem kürzeren Gertriebe im Grunde genauso verhalten. Am besten fragen wir Robert diesbezüglich mal beim Dyno-Day. Man könnte es ja mal versuchen, daß man die Leistung einmal im 4. Gang prüft, und danach im 5. We will see. :D
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 6:12 pm Antworten mit Zitat
MartinOffline
Anmeldung: 24.12.2003
Alter: 35
Beiträge: 1356
Wohnort: Litzelsdorf/ Österreich
König
König




Radleistung ist bestimmt verschieden mit verschiedener Reifengröße!

Mit dem Gang hast du auch recht!
Mein Tuner nimmt meistens einen Gang niedriger als das Fahrzeug hat! Der höchste Gang wird nie verwendet!

Man kann auch beim Prüfstand den Wiederstandswert eingeben!

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen!
Aber in 3 Wochen fahr ich auf den Prüfstand und da könnte ich ihn nochmal genau fragen!

Mfg
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 6:21 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Oder mal im 3. Gang messen. :D
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 7:14 pm Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 33
Beiträge: 2227
General
General




hab das nit zu 100% mitbekommen aber ich mein der muss am anfang bestimmte drehzahlen anfahrn und die dann dem prüfstand bestätigen... und wegen drehmoment... hinterrücks ist das ja aber auch so... je größer je der gang je leichter dreht der motor...


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 8:06 pm Antworten mit Zitat
The DeeOffline
Anmeldung: 15.06.2008
Alter: 34
Beiträge: 181
Wohnort: Leinach
Junior
Junior




Hi,

habe mal in meinem Tabellenbuch gestöbert und eine Formel gefunden

:D


P Nutzleistung in KW
eff

V Prüfgeschwindigkeit in km/h

F a Radantriebskraft in N


na Wirkungsgard der Kraftübertragung



Formel:

P = F a * V :3600 : na = 650N*120km/h: 3600 : 0,82= 26,4 KW
eff

so das selbe nur mit mehr geschwindigkeit bzw höherer Gang

650N* 160km/h : 3600 : 0,82 = 35,32KW

es sind bei selben Drehmoment gleich 9 KW mehr leistung :!: :?:

Es ist nur noch fraglich wie sich der Wirkungsgrad na mit einem größerem Gang ändert. :idea:
Gehe bei den Berchnungen vom gleichen Drehmoment und Motordrehzahl aus.


Denke deswegen steht auch immer die Geschwindigkeit und bei welcher Drehzahl die Leistungs gemessen wurde auf dem Diagramm.

Bei dem Diagramm von meinem Motor steht auch gemessene und korrigierte Leistung drauf, sind aber nur 2KW unterschied.

Um genaueres zu sagen bräuchte man mehrere Diagramme vom selben Motor in den einzelnen Gängen und rechnet weng rum oder einfach jemanden der sich auskennt :mrgreen:


mfg David
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 8:54 pm Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 33
Beiträge: 2227
General
General




habs nur überflogen weil @ work aber das drehmoment wird im größeren gang ja auch weniger also keine 650n mehr sondern nurnoch 600 oder so... dannn biste vermutlich wieder fast da... 5ter gang ist nicht gut weil man dann schnell über die vmax vom prüfstand kommen und kleinerer gang ist auch nicht gut weils drehmoment was durch die reifen auf die rolle muss zu groß wird und man schnell schlupf hat... außerdem wird der wirkungsgrad vom getriebe bei 1zu1 übersetzung besser sein wie wo anders... denk ich


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do Aug 13, 2009 10:21 pm Antworten mit Zitat
AlucardOffline
Anmeldung: 28.01.2009
Alter: 28
Beiträge: 109
Wohnort: Kettig
Junior
Junior




also ich weiss nur das eig. immer der direkte gang genommen wird! das is beim polo soweit ich weiss der 4te. mehr kann ich dazu leider nicht sagen aber interessant wers schon am besten mal die antwort von den spezis posten!

mfg


Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße.

(Walter Röhrl)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2009 8:29 am Antworten mit Zitat
TurboboostOffline
Anmeldung: 11.01.2006
Alter: 30
Beiträge: 2938
General
General




http://www.breunitreff.de/board/jgs_portal.php?id=59

vielleicht hilft euch das weiter??
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2009 11:17 am Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 51
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Das ist ja so ganz nett erklärt, aber zur Beantwortung der eigentlichen Thread-Frage hilft das nicht weiter.

Wie wird der Prüfstand auf unterschiedliche Getriebe- bzw. Reifensetups eingestellt?

Irgendwie muss der Prüfstand meiner Meinung nach davon Kenntniss bekommen, ob ich nu 175/50 13 oder 195/40 17 bzw. ein AHD Getriebe oder ein ATV fahre.

Ich vermute, dass da Motordrehzahl und vom Prüfstand gemessene Geschwindigkeit irgendwie ins Verhältnis gesetzt wird.


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2009 11:49 am Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 33
Beiträge: 2227
General
General




jo wird auch


wie ich da war hat der den karren da drauf gefahrn und dann erstmal paar drehzahlen oder so gehalten.... ka was das genau wurde gibts scheinbar auch paar laststufen weil bei einer hats dann auch doll gequietscht und gequalmt weil der kram durchgedreht hat...ka was das war die sache war aber schon gelaufen wie ich das mal richtig mitbekomen hab


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2009 5:40 pm Antworten mit Zitat
The DeeOffline
Anmeldung: 15.06.2008
Alter: 34
Beiträge: 181
Wohnort: Leinach
Junior
Junior




@ Stummel

mit den Drehmoment geb ich dir recht.
ist mir auch gestern abend noch gekommen als ich nochmal weng gegrübelt habe.

mfg David
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Fr Aug 14, 2009 8:32 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Dann wäre ja die Möglichkeit einmal mit größeren und danach mit kleineren Rädern zu messen durchaus interessant vom Ergebnis, ob sich da was tut. Ich könnte theoretisch einen zweiten Durchgang mit 175/50/13ern machen lassen, da ich ja 175/60/13er fahre. Wilder anfühlen werden sich die 50er auf jeden Fall. :D
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Einfluss von Getriebe u. Reifen bei Leistungsmessung
  >> Foren-Übersicht -> Motoren
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 1  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zustand Getriebe beurteilen danson Motoren 0 Sa Jun 02, 2018 11:28 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hör Getriebe Polo Polo_0815 Motoren 4 Mi Okt 14, 2015 11:06 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reifen frage g40 195/45 14 Honester Technik 4 So Jul 05, 2015 7:23 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leistungsmessung per Handyapp babyboy Motoren 5 So Apr 05, 2015 4:38 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reifen schleifen im Kotflügel oder am... Bremer84 Technik 10 Sa Jun 08, 2013 2:48 am Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife