Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share
Time to say good bye ...

Nach über 14 Jahren, fast 130.000 Postings die mehr als 4,7 Millionen mal gelesen wurden und mit weit über 3.000 registrierten Benutzern haben wir das Forum der G-Laderseite.de in einen Passivmodus geschaltet. Das heißt es können noch alle Postings gelesen werden - ein schreiben von neuen Postings oder ein beantworten von bestehenen Postings ist nun nicht mehr möglich. Auch kann man sich nicht mehr im Forum anmelden.

Wir haben diesen Schritt freiwillig getan, da das Forum in der jetzigen Form technisch veraltet ist und nicht mehr auf einen aktuellen Stand upgedated werden kann - der Aufwand hierfür wäre einfach zu hoch. Es gibt mittlerweile andere gute Foren, so dass der Abschied nicht so schwer fällt :-)

Es war schön mit euch!



>> Foren-Übersicht -> Motoren -> Leistungsmessung, original G40, 132 PS !
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

Leistungsmessung, original G40, 132 PS !
BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2008 6:09 pm Antworten mit Zitat
PoloGOffline
Anmeldung: 07.12.2003
Beiträge: 650
Meister
Meister




Hallo,

war heute spontan mal auf dem Leistungsprüfstand meines hier ansässigen Bosch-Service.
Ich staunte nicht schlecht, 132 PS(97KW) wurden mir bescheinigt.
Verbaut ist ein serienmäßiger G-40 Motor, ohne jegliche Tuningmaßnahmen. Lader wurde vor 30000km überholt.
Hat jemand eine plausible Erklärung für einen solchen Wert bei einem Fahrzeug, was eigentlich 113 PS haben sollte?
Nicht das es mich stört :D , aber interessieren würde es mich schon mal.

Gruß Basti
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2008 6:45 pm Antworten mit Zitat
downloadbearOffline
Anmeldung: 28.12.2003
Alter: 37
Beiträge: 2949
General
General




Serienschwankung +10%, guter Zustand und "gut zueinander passende" Komponenten (auch wenn alles Serie ist) plus Prüfstandsabweichung, dann kommt das hin.

Gruß, Markus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2008 9:01 pm Antworten mit Zitat
G40 ´92Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Beiträge: 1357
Wohnort: Sundern,Sauerland
König
König




Hast du auch den luftfilter komplett serie?Also alles komplett und die verengung im ansaugrohr vom Lufikasten?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name

BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2008 9:57 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 33
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Gibt einige wenige originale G40 die ich kenne bei denen auch mehr Leistung vorhanden ist trotz Serienzustand.

132Ps sind allerdings doch schon was besonderes! andere brauchen dafür nen 65er Laderrad und paar spielerreien ;)

Erinnere mich an den Dynoday 2007 ;)

Da hat meiner mit bearbeitetem Luftfilterkasten und Gruppe A 127,1PS gedrückt! Hab mich darüber auch riesig gefreut!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 8:46 am Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




REspekt, meine hat mit 70er Laderad und 10er Vorzündung 133 PS und 173 NM. Du kannst mehr als zufrieden sein. Gruß, Andreas. :D :D :D
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 10:46 am Antworten mit Zitat
PoloGOffline
Anmeldung: 07.12.2003
Beiträge: 650
Meister
Meister




Hallo Jungs,

in der Tat bin ich mehr als zufrieden über das Ergebnis :D
Allerdings wollte ich in naher Zukunft gerne noch ein paar kleine motortechnischen Veränderungen durchführen.
Jetzt gehen meine Zweifel natürlich in die Richtung, dass ich durch die Änderungen eventuell das Leistungsfeld "verschlimmbessere".
Mal angenommen ich verbaue eine andere Nocke, Laderrad und Chip und habe danach 140 PS stehen die Kostenaufwändungen für mich nicht zur Relation mit dem Ergebnis.
Ich denke Ihr versteht was ich meine,oder?


Gruß Basti
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 10:54 am Antworten mit Zitat
VW4ever_deOffline
Anmeldung: 10.12.2003
Alter: 38
Beiträge: 4928
Wohnort: Berlin
Moderator
Moderator




die gefahr hast du immer ;)

e sist aber so das die serienstreuung beim g40 sehr hoch ist zwischen 105 und 130 ps ist alles möglich!
ich hatte damals auch so einen glücksmotor der im serienzustand schon recht fix war mit einer 16,08 (inkl reaktionszeit) auf der 1/4 meile :)

mfg Andreas


~~ [url=http://vw4ever.blogspot.com/]VW4ever.de - Air & Cool(ed) Blog [/url] ~~
[url=http://www.vw4ever.de/][img]http://www.vw4ever.de/bilder/boost.jpg[/img][/url]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 11:05 am Antworten mit Zitat
PoloGOffline
Anmeldung: 07.12.2003
Beiträge: 650
Meister
Meister




Dachte vorab ersteinmal an den Einbau einer anderen Nocke, hier trennen sich ja die Meinungen, ob 252/276 oder 268er.
Bei Knobloch Motorsport gibt es beispielsweise nur die 268er für den G40.
Ist beim Einbau einer neuen Nockenwelle eigentlich ein Laderradwechsel zwingend notwendig?
Wie sieht es aus mit der Motoreinstellung, muss man nach dem Einbau einer anderen Nockenwelle den Motor wieder komplett einstellen lassen oder geht das Plug&Drive?

Gruß Basti
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 2:50 pm Antworten mit Zitat
Castom 2Offline
Anmeldung: 22.10.2007
Alter: 42
Beiträge: 194
Junior
Junior




meiner Meinung nach kannste Dir das Geld sparen für ne andere Nocke, bei unserem original G40 mit kleinerem Laderrad + Chip, geht er mit originalwelle wesentlich besser als mit ner asymetrischen Welle,
ich an deiner Stelle würde lieber ein etwas kleineres Laderrad, nen dazupassenden Chip und ne Metallkopfdichtung zwecks leichter Verdichtungserhöhung nehmen, das ist denke ich die Preiswerteste Variante
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 3:28 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 33
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Auch die Serien G40 Nockenwelle ist asymmetrisch!

Ich denke beim Tuning wirst du sicher so schnell nichts verschlimmbessern.

Durch die Nockenwelle bekommt der Motor eine bessere Füllung, durch das Laderrad bewirkst du mehr oder weniger auch eine bessere Füllung, oder besser gesagt: Es kommt einfach mehr in den Brennraum rein = mehr Leistung.

Wenn der Motor noch dicht ist würd ich die Finger davon lassen. Hinterher musste wenn der Kopf wegen der dünneren Dichtung runter genommen wurde diesen wieder Planschleifen lassen. KANN passieren MUSS aber nicht passieren.

Ich denke dein Motor bietet eine gute Basis für weiteres Tuning. Wenn der Motor schon verblasen wäre würde er so eine Leistung nicht erreichen, daher hast du wenn du nun vielleicht noch ne Kompressionsmessung machen lässt die Sicherheit dass der Motor für weiteres Tuning überhaupt taugt (was aber bei der Leistung schon erwiesen ist). Kommt der Motor nur mit hängen und würgen auf seine 113PS würd ich erst garnicht an Tuning denken sondern lieber nach nem neuen Motor ausschau halten oder an einer Überholung überlegen.

Sieht vielleicht nicht jeder so wie ich, aber ich finde du kannst den Motor ruhigen Gewissens mit einer schärferen Nockenwelle, sowie kleinerem Laderrad und passendem Chip fahren. Da sollten bis 150PS und mehr drin sein ohne großen Aufwand.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 3:37 pm Antworten mit Zitat
Castom 2Offline
Anmeldung: 22.10.2007
Alter: 42
Beiträge: 194
Junior
Junior




@ Finiss

warum sollte man beim Einbau einer anderen Kopfdichtung den Kopf planen müssen? Den Kopf nimmste runter wenn er kalt ist und da brauchste nix planen
mit der Welle haste natürlich recht das die originale auch asymetrisch ist, ich meinte eine asymetrisch schärfere, wodurch du auch Ventilüberschneidung hast und dir untenrum merklich Ladedruck flöten geht, so meine Erfahrung
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 3:40 pm Antworten mit Zitat
PoloGOffline
Anmeldung: 07.12.2003
Beiträge: 650
Meister
Meister




Ja, ich denke auch, dass ich den Kopf nicht runter machen werde sondern mich wenn überhaupt ersteinmal auf die Komponenten Nocke, Chip und Laderrad beschränken werde.
Macht denn eine Nocke ohne Chip und Laderradwechsel Sinn?

Gruß Basti
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 3:47 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 33
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Würde sowohl bei nem kleineren Laderrad wie auch anderer Nockenwelle immer nen passenden Chip verbauen.

Aber selbst mit nem Chip kannst du nix falsch machen, wenn er gescheit ist (wink zu Andy), da alle G40 Chips soweit ich weiß zumindest im 2F die gleichen Daten haben.

Klar macht eine Nockenwelle auch ohne Laderrad was aus, aber ob man das nachher so deutlich spürt ist die Frage.

Mein G kam mit 268/282 erst ab einer Laderradgröße von 68mm richtig aus de Puschen. Mit nem 70er Laderrad ging der untenrum irgendwie kaum und obenrum... so lala, zufrieden war ich nicht, bis dann das 68er Laderrad rein kam. Alles aber in Verbindung mit passendem Chip!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2008 2:22 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Wenn eine Metallkopfdichtung verbaut werden soll, sollte der Kopf auf jeden Fall geplant werden. Die Metalldichtung ist doch bestimmt nicht so "elastisch" , wie eine normale. Meine Kopfdichtung mußte jetzt auch nach 470 KM einfahren neu. Der Kopf wurde nicht geplant. Ein Bekannter ist mit Schleifpapier über den Kopf gegangen. Dieses Mal hat ein Freund ihn planen lassen. An 3 Stellen war der Kopf vom Schleifpapier beulig geworden. Und eine Lunkerstelle gab es auch. Bei mir war es eine normale Dichtung. Ich sehe das so, weil ich ein gebranntes Kind bin. Wenn eine Metalldichtung kommen sollte, würde ich den Block auch planen lassen. Ist natürlich ein größerer Aufwand. Und ob es im Verhältnis steht, lasse ich mal dahingestellt. Also an Deiner Stelle käme bei mir Chip und Laderad ans Auto. Und egal, wieviel PS der Wagen dann hat, es gibt immer einen, der Dich toppen wird. 140-150 PS finde ich schon ein Wort.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2008 3:41 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 33
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Selbst wenn man nur den Kopf losschraubt kann er sich schon leicht verziehen! Meist dreht man die Kopfschrauben einfach eine nach der anderen raus. Dabei wird dann die Reihenfolge missachtet und schon hat man einen Fehler wodurch der Kopf sich verziehen kann.

Bevor nun rumgetönt wird: Ich habe geschrieben "es [u][b]KANN[/b][/u] passieren!"


A: "so is dat!"
B: "Echt?"
A: "Sagt doch jeder, dann muss es so sein!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2008 7:57 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Genau so sieht es aus, Finiss. Ich hab es da ja gut. Ein Freund von mir kennt einen, der plant für 15 Euro pro Kopf. Von daher kann ich leicht reden. Aber meine Meinung ist, Kopf planen, wenn er runter ist.Letztes mal hatte ich das einmal nicht machen lassen. Und schon ölte er. Aber ich gebe Dir recht, er kann krumm werden, muß aber nicht. Vitamin B ist schon nicht schlecht.Gruß, Andreas. :D
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Leistungsmessung, original G40, 132 PS !
  >> Foren-Übersicht -> Motoren
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 1  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Original Radio im Polo G40 Manu34 Elektronik 4 Do Sep 07, 2017 8:37 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leistungsmessung per Handyapp babyboy Motoren 5 So Apr 05, 2015 4:38 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kennzeichnung original g40 nockenwelle polo1G60 Technik 2 So Dez 15, 2013 8:10 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge G40 original öl kühler? Der schwarze 2er Motoren 3 Mi Okt 17, 2012 5:50 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ladedruck G40 >Turbo original Rene6577 Turbo 22 So März 18, 2012 9:48 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife