Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader
Intern

Evo2
"Wenig Platz, kaum Komfort, null Langeweile"

Update 28.09.2005:

Der hier im Folgenden vorgestellte Polo ist nicht mehr in meinem Besitz. Ich habe ihn am 28.09.2005 an einen neuen Besitzer verkauft. Durch Arbeit, Umzug und auch andere Hobby´s hatte ich leider kaum noch Zeit, mit ihm zu fahren und an ihm zu schrauben. Da ich mit Hilfe meiner Freunde jedoch im Laufe der letzten 12 Jahre sehr viel an ihm geändert hatte, möchte ich ihn weiter hier auf dieser Seite belassen.

Vorgeschichte:

Mein Polo ist Baujahr 1993 und damit noch mein erstes eigenes Auto. Damals hatte ich ihn als Neuwagen gekauft. Im Laufe der Zeit erlebt man natürlich so manche Geschichte; vor allem dann, wenn man ein Auto schon so lange hat.

So hatten z.B. im Dezember 2000 irgendwelche Kriminellen in meinen Polo eingebrochen und die ganze Musikanlage geklaut. Der Gipfel war dabei, daß sie sogar die Alarmanlage (inkl. Wegfahrsperre) entwendet hatten. Dumm gelaufen; zumal das Auto damals auf dem Firmengelände einer Werkstatt stand ...

Als ich von dem Einbruch erfuhr war für mich klar, daß ich meinen Polo verkaufen und mir ein anderes Auto zulegen werde. Letztere Vorsatz wandelte ich dann im nachfolgenden Frühjahr zur Tat um, in dem ich mir deutsches Fabrikat aus dem hohen Süden Deutschlands zulegte.

Nur ... meinen Polo wirklich verkaufen ... wirklich ??? Nach dem ein paar Monate vergangen waren war die eindeutige Antwort NEIN!

Und so schmiedete ich Pläne, meinen Polo wieder neu aufzubauen. Der alte OMP-Käfig (Paßgenauigkeit gleich Null!) wird durch einen Heigokäfig ersetzt, alle Plastikverbreiterungen und -leisten kommen ab und er wird neu lackiert.

Und ... sozusagen präventiv gegen erneute Einbruchversuche ... sollte auch keine Musikanlage mehr rein. Frei nach einer ehemaligen Porsche-Werbung "Wenig Platz, kaum Komfort, null Langeweile"

Genauergenommen sollte alles rausfliegen, was nicht direkt der eigentlichen Fortbewegung dient. Nachdem mein Lackierer sich endlich dazu überzeugen lies, meinen Polo zu lackieren, war er dann auch schon zwei Jahre später (Juni 2003) fertig. Das Ergebnis könnt Ihr auf meiner Fotoserie sehen.

Weitere insgesamt 19 Fotos könnt Ihr Euch ansehen, wenn Ihr auf dieses Foto klickt. Es öffnet sich dann ein weiteres Fenster. Weitere insgesamt 19 Fotos könnt Ihr Euch ansehen, wenn Ihr auf dieses Foto klickt. Es öffnet sich dann ein weiteres Fenster.


Fahrzeug:
  • VW Polo Coupé 86C (Model 2F)
  • Baujahr April 1993
  • Farbe: Tornadorot

  • Motor:
  • Umbau auf G40 (mit G-Kat)
  • Tuningchip
  • Kleineres Laderad (70er)
  • Abgedrehte & feingewuchtete Kurbelwelle
  • Auslaßventile +3mm, Einlaßventile Serie
  • Schrick-Nockenwelle (asymetrisch: Einlaßnocke=252°, Auslaßnocke=276°)
  • Leicht erhöhte Kompression (dünnere Metallkopfdichtung)
  • Aufgeweitete  & geglättete Ein- & Auslaßkanäle
  • Geänderter Ansaugkrümmer (innen geweitet und geglättet)
  • Sachs-Sportkupplung
  • Aluölwanne mit Ölhobel, Ölschotten und Kühlrippen
  • K&N Luftfilter
  • Edelstahl-Sportauspuff
  • ca. 145 PS

  • Fahrwerk:
  • G&M Federn (60mm)
  • Koni (gelb)-Stoßdämpfer (60mm Rebound, Zugstufe eingebaut einstellbar)
  • Härtere Gummilager im hinteren Lagerblock
  • Härtere Stabilagerung
  • Feste Zentrierung des Stabi´s
  • Hilfsrahmen zwischen Querlenker- & Stabiaufnahme (vordere) für mehr Verwindungssteifigkeit

  • Felgen & Reifen:
  • E´clair (7Jx14" ET25)
  • Dunlop SP2000 (195/45 R14)

  • Bremsen:
  • Vorne: G40 (mit gelocht, geschlitzten Scheiben)
  • Vorne: Stahlflexbremsleitungen
  • Hinten: Scheibenbremsen (vom 3er Golf)

  • Zelle:
  • Heigo-Sicherheitskäfig mit H-, Seiten- & hinterer Kreuzstrebe
  • Domstreben vorne
  • Domstreben hinten

  • Innenraum:
  • Sparco-Schalensitze
  • Zusatzinstrumente (Ladedruck, Öldruck & -themperatur)
  • Schroth-Hosenträgergurte
  • 30er Momo-Lederlenkrad
  • Außen:
  • Rennsportspiegel
  • Motorhauenlifter
  • Tankdeckel-Airbrush
  • Einarmwischer
  • Heckklappe ohne Schloß, Wischer und VW-Zeichen

  • Sonstiges:
  • Eigenbaugrill ohne VW-Zeichen
  • Eigenbau-Rahmen für Zusatzinstrumente
  • Umgebaute Ladedruckanzeige
  • Spezial-Reserverad ;-)
  • Selbstgemachte Tachofolie

  • Veröffentlichungen:
    Wer noch mehr über mein Auto erfahren möchte, der kann auch in der Zeitschrift "VW Scene 2/99"(Seite 182 bis 185) oder auch in dem Soldatenmagazin "W10" (Seite 26) nachsehen. Die Scans der Zeitschriften findet Ihr auch auf der Seite "Presse".

    Wusstest Du schon, dass der VW Polo G40 das gleiche Leistungsgewicht (9,9 kg/kW) wie der VW Corrado G60 hat?

    Webdesign by Bitfashion
    Startseite - Impressum - Intern - Presse - Datenschutzerklärung - Übersicht
    ©1998-2013 by Thorsten Schlagwein
    Zu den Artikeln ...
    Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

    Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


    Schaltknauf mit digitaler Ganganzeige
    Zu den Artikeln ...
    Absolut edle Hightech-Schalthebel

    Digitale
    Schaltanzeige

    Zu den Artikeln ...
    Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge



    Neuentwicklung:
    RS G65-Lader
    Zu den Artikeln ...
    Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.

    G60 Motorsport Verdränger
    Zu den Artikeln ...
    Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.



    Empfehlungen:

    Kleiner Wartungssatz G40/G60
    Zu den Artikeln ...
    Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile

    Racingkit 2
    Zu den Artikeln ...
    Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.