Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das man zur Sicherheit den kleinen Zahnriemen am G-Lader jedes Jahr austauschen sollte?  
 
>> Foren-Übersicht -> G-Lader -> Ladedruck bei 65er Rad und Gruppe A Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

Ladedruck bei 65er Rad und Gruppe A
BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 2:36 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




Hi,

konnte heuer bei 20° aussentemperatur mal meinen kleinen ein wenig treten. Ab ca 200km/h laut tacho tut er sich sichtlich schwer... Ladedruck is bei 0,7-0,8 bar bei 65mm Laderrad mit 6PK Riemen (Riemenscheibe original Durchmesser).
der polo den ich vorher hatte, brachte mit zahnriemen und umgerechnet 65mm laderrad so viel topspeed dass der letzte gang locker ausdrehte und die tachonadel am rückstellknopf anlag, und das ohne mega viel anlauf. Kann mich nur leider nicht mehr erinnern wieviel LD der brachte... War auch mit Gruppe A Anlage (Bastuck bei beiden)
Warum tut sich der neue so schwer? Riemenschlupf würde ich ausschließen und ladeluftsystem scheint so weit auch dicht zu sein...
Kann das am CEG getriebe liegen (sollte ja eigentlich kürzer sein)?

Wo würdet ihr anfangen zu suchen? Oder is das so weit in ordnung von druck her uns so? Chip is von sorg ansonsten nix gemacht, keine nocke, etc....
Hätte noch nen anderen Lader hier, den ich mal reinhängen könnte, doch würde mir gerne die arbeit sparen wenn der druck im normalen bereich ist....

Hab mit der suche zwar gefunden wie viel der mit original laderrad drückt, doch die Gruppe A nimmt ja auch wieder was weg...

Liebe grüße

frank

PS: notlauf denke ich is der nicht, weil lambda-werte so weit in ordnung, immer laut AFR bei 14.2 - 15.0 bei vollast geht es dann runter auf 11-13...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 2:50 pm Antworten mit Zitat
downloadbearOffline
Anmeldung: 28.12.2003
Alter: 35
Beiträge: 2944
General
General




Hallo Frank,
was für eine Bereifung fährst Du denn? Vielleicht liegts ja daran.
Gruß Markus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 2:50 pm Antworten mit Zitat
InterOffline
Anmeldung: 09.07.2012
Alter: 45
Beiträge: 372
Wohnort: Garbsen
Profi
Profi




0,7 - 0,8 bar ist mit einem 65er Rad tatsächlich etwas wenig. Eigentlich sollte der Druck eher bei 0,9 - 1 bar liegen, denke ich. Oder hast du irgendwelche Änderungen an deinem Motor vorgenommen, die den Ladedruck soweit absenken?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 2:51 pm Antworten mit Zitat
downloadbearOffline
Anmeldung: 28.12.2003
Alter: 35
Beiträge: 2944
General
General




Noch eine Idee: Du hast ein kleines Leck im Ladeluftsystem bzw. Deine Bypassklappe schließt nicht mehr 100% dicht.
Gruß Markus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 7:58 pm Antworten mit Zitat
polog4everOffline
Anmeldung: 03.03.2006
Alter: 39
Beiträge: 284
Experte
Experte




Hallo Frank

auf jeden Fall zuerst das Ladeluftsystem checken (Dichtheit)

Gruss
Andre
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 10:47 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




hi, werde mal das ladeluftsystem überprüfen, geht das ohne irgendwelche sonderwerkzeuge oder so? im stand mal den bypass manuell schliessen:?: Achtung! Frage? Achtung! Frage?

andere änderungen am motor sind meiner meinung nach nicht verbaut, nur das übliche wie laderrad, ölkühler und so weiter. das einzige ladedruck senkende is die gruppe a bastuck anlage (aber mit original kat und walker mini-kat)....

ladedruckanzeige is ne vdo und NICHT in der leitung vom steuergerät Blinzeln

dass er mit den 'grossen' rädern von 7X15 und 195/45/15er pellen nicht ganz so brutal vorwärts geht wie der vorgänger mit 14 zoll is klar, aber bin über den unterschied echt erstaunt und meiner meinung nach machen die räder nicht soooo viel aus (hab am ex-sommerauto 13" winter und grosse 15" sommer und da is klar, aber is halt mehr nur beschleunigung und top-speed 20 km/h)

konnte es nicht ausreizen, aber nach gut über ner minute beschleunigen im 5ten ab 120 war der noch ned am begrenzer, der damalige ging bis dahin fast unvermittelt weiter vorwärts....

werde morgen mal checkn ob ich irgendwo nen leck finden kann, wenn das nichts bringt kann es ja nur noch der lader sein, oder? (denke bei kolbenringen oder so gäb es ganz andere probs Blinzeln )

oder sonst noch wer ne gute idee was ich machen kann bevor ich nen anderen lader probiere (weiß ned was er kann, angeblich neu, aber würde gerne auf jeden vorher den ZR vom lader wechseln wegen des alters.... notfalls den vom installiereten lader nehmen, wenn der noch gut ausschaut, aber neu is ja immer besser :P )

schonmal danke für die ganze hilfe und die super kompetenz in dem wie ich finde besten g-lader forum überhaupt

Cool Cool Cool

liebe grüße

frank

ps: dachte mir schon selbst is was wenig mit 65er laderrad, aber war mir halt nicht mehr sicher... und mit dem alten hab ich teils 911er stehen lassen, obwohl ATV getriebe und ned das kurze 4+e CEG... hatte schon sorgen getriebe zu kurz, aber bis dahin kommt er scheinbar nur mit viel anlauf.... konnte es leider heut nachmittag nicht nochmal testen, war zuviel los auf der bahn als dass es möglich wäre das gefahrlos zu testen.....

pps: morgen früh erstmal tüv für die letzten kleinigkeiten und dann werde ich es mal testen ob ich ne undichte stelle finden kann, aber schonmal gut zu wissen dass ich es mir nicht nur einbilde dass es was wenig an druck ist.....

PPSS: trotz 'nur' 0,6-0,7 bar LD hat es schon für nen 2.0 calibra gereicht Blinzeln macht echt wieder mega spass der polo, wie die reise in der zeitmaschine zurück in bessere zeiten Cool

PPPSSS: in den ersten drei gängen is so kurz dass man mit dem schalten kaum nach kommt, doch danach nimmt es rapide ab, muss bei ca. 180 schon in den 5ten schalten und ab da tut er sich sehr schwer, denke is so nicht ganz normal... Frage?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 11:37 pm Antworten mit Zitat
Nils.BOffline
Anmeldung: 14.04.2013
Alter: 31
Beiträge: 31
Neuling
Neuling




Hi,

wie groß ist denn der Durchmesser der Riemenscheibe? Ist es die vom Polo 6n ?

Lg

Nils
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 11:53 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




Nils.B hat folgendes geschrieben:
Hi,

wie groß ist denn der Durchmesser der Riemenscheibe? Ist es die vom Polo 6n ?

Lg

Nils


ehrlich gesagt kein plan woher die ist, aber habe so grob mit dem zollstock im eingebauten zustand nachgemessen und 129mm der auflagefläche sollte es sein, weil habe auch schon dran gedacht da hat man mit g60 teilen gearbeitet, aber scheint die vom 6n zu sein oder was vergleichbares, vom verhältnis kommt es hin wie beim originalen...

war auch meine erste vermutung Cool

habe aber grad noch ne original doppelkeimriemen kurbelwellenscheibe ausgegraben und werde morgen noch mal messen zum vergleich Smile

liebe grüße

frank

ps: welche länge hätte der riemen bei original riemenscheibe und 65mm laderrad? weil würde das dann morgen auch direkt nochmal überprüfen um sicher zu gehen dass ned das verhältnis ungewollt verfälscht wurde
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2013 11:59 pm Antworten mit Zitat
Nils.BOffline
Anmeldung: 14.04.2013
Alter: 31
Beiträge: 31
Neuling
Neuling




Hi,

ich kann dir aus Erfahrung sagen, bin alle Riementriebe gefahren von Doppelkeilriemen über 6pk riemen bis zum Zahnriemen. Den 6pk Riemen bin ich sogar mit einer großen Riemenscheibe gefahren (134mm glaub ich). Mit dem Zahnriemenantrieb hab ich es bei einer Übersetzung von 48 /22 Zähne einen Ladedruck von 1,26bar gehabt und mit dem 6pk knapp 1,2 . Mit der Kleinen Riemenscheibe vom 6n waren es sogar nur 1 bar. Also im Vergleich stimmen die Übersetzungen nicht. Der Doppelkeilriemen verhält sich ähnlich zum Zahnriemen von den Übersetzungen her.

Lg

Nils
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kleines update
BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 9:10 am Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




so, gestern mal ladeluftsystem abgedrückt und das co-poti war undicht. hat aber nur 0.1 bar gebracht und tut sich immer noch sehr schwer im 5ten gang.
habe dann anschließend nochmal den riemen nachgespannt aber hat trotzdem noch leicht schlupf (blöde alu räder)....
werde es am wochenende nochmal testen ob es jetzt besser ist, wenn nicht kommt zahnriemenantrieb rein und ggf. noch der andere lader...

liebe grüße

frank

ps: hat das co-poti ne dichtung? hab es jetzt mit hitzebeständigem silikon eingesetzt....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 9:45 am Antworten mit Zitat
polog4everOffline
Anmeldung: 03.03.2006
Alter: 39
Beiträge: 284
Experte
Experte




Hallo

ja dort gehört ein O Ring rein: N 90316802 (19,6x3,6)

Gruss
Andre
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 4:57 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




@polog4ever: danke für die teilenummer

@all: heute nochmal vor dem regen getestet und ladedruck immernoch bei maximal 0,7-0,8 bar...

habe dann eben mal meinen neuen ersatzlader eingebaut, mal schauen was der kann, aber dafür muss erstmal wieder trocken sein....
hab aber interessehalber grad nochmal geschaut wegen undichtigkeiten im system - alles dicht

riemenschlupf ist keiner hörbar und wenn ich mit nem schlüssel am laderrad drehe währen der wagen mit gang und handbremse da steht, braucht es schon zwei hände bis der riemen rutscht... wieivel drehmoment hat nen g-lader mit 65mm laderrad in etwa? weil so mit ner halben umdrehung pro minute is das ding ja ohne riemen per hand zu drehen....

zahnriemenantrieb is bestellt, mal schauen ob das noch besserung bringt, auf jeden fall schonender für die lager, als wie wenn der riemen gespannt is wie ne gitarrensaite Blinzeln bin momentan mit dem 6pk bei maximum, bei mehr spannung fangen die lager der LIMA an zu heulen...

gefühlt geht der jetzige g40 irgendwie viel schlechter, oder kann das die differenz zwischen 14 und 15 zoll rädern ausmachen? mein alter ging auf feuchter bahn und beschleunigen im 5ten gang bei 60 so gut dass kurz nach vollgas die räder keinen grip mehr hatten (ebene strecke!)..... und da war das im verhältnis lange ATV getriebe drin... (jetzt CEG)

fange langsam echt an zu verzweifeln weil ich nicht mehr weiss wo ich suchen könnte...

würde die ladedruckanzeige (alte VDO), welche am benzindruckregler angeschlossen ist, nach dem mond gehen würde doch zumindest das popometer was anderes sagen....

wo kann der ladedruck noch 'verloren' gehen? auspuff is gruppe a aber mit original kat und mini kat und auch dicht, also ohne grosse löcher....

dass die bypassklappe nicht dicht macht habe ich auch schonmal dran gedacht, aber per hand zumachen sorgt schon für dicke backen am samco schlauch *g*

werde jetzt gleich nochmal schauen ob die bei vollgas komplett schließt vom gestänge her, doch wenn es das nicht is weiß ich auch nicht mehr weiter.. Irritiert

hab ihr noch (gute) ideen Frage? Frage? Frage?

liebe grüße

frank
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 8:05 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




so, grad mal heim gefahren, vorher noch die stelleung der bypassklappe angeschaut bei gaspedal am boden festgenagel - geschlossen.... Geschockt

grad mal ein wenig probiert, aber auf der bahn ging nicht viel wegen wetter und verkehr, will ja niemand gefährden...
im vierten mal bis 6000 gedreht, nicht mehr wie 0,6 bar Ladedruck, im fünften konnt ich nicht weiter als 3500 und dabei auch nur knapp über 0,5 bar an ladedruck...

system is dicht, lader is nen neuer, riemen scheint kein schlupf zu haben, was könnt es noch sein Frage? Frage?

liebe grüße

frank

ps: wenn morgen wetter besser is werd ich nochmal probieren fahren, aber denke da wird nicht wirklich viel gehen Traurig
mein alter rannte problemlos in jedem gang zum begrenzer, der jetzige tut sich ab dem 4ten wesentlich schwerfälliger.... Traurig
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 8:32 pm Antworten mit Zitat
Dirk H.Offline
Anmeldung: 27.02.2013
Alter: 37
Beiträge: 49
Wohnort: Wriedel
Junior
Junior




Evtl. dichtleisten oder well federn verklebt? Steuerzeit etwas daneben? Kompression nicht mehr so doll oder unterschiedlich? Ausserdem ist es immer schwer wie in deinem Fall Autos miteinander zu vergleichen,obwohl es beides G 40 sind oder waren. der eine läuft so der andere so teilweise ist auch ne Leistungs streuung drin ist sowohl positiv als auch negativ. Aussagen wie: Ja damals mit 14 zoll bis in 3ten gang drehende räder gehabt und nun mit 15 zoll leider nicht mehr finde ich persönlich immer nicht so aussage kräftig. Mein erster 2er mit 175 50 13 drehte auch im 2ten durch hatte aber auch 10 jahre alte SP 2000 drauf und das mit ca 65 ps. hoffe du verstehst was ich meine Blinzeln So wie sich das bei dir anhört kann ich mir noch vorstellen das der kleine schlauch an der ansaugbrücke der zum Bkv läuft einen Riss hat.


Wenns am berge qualmt und stinkt ein Diesel um sein leben ringt!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 9:16 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




ja, schon klar mit dem vergleichen, aber waren in beiden fällen neue reifen, gleicher typ sogar und finde es merkwürdig dass ich im regen um es verrecken ned die dinger zum spoolen bekomm im zweiten, und trotz des kürzeren getriebes geht oben rum gar nix mehr.... Traurig
der alte polo hatte sogar teils im 5ten wheelspin und der jetzige is im 5ten am leichten berg bei 3000rpm teils nicht mehr fähig weiterzudrehen, finde den unterschied zu krass irgendwie....

mit dem schlauch kann gut möglich sein, werde ich morgen direkt mal checken, danke für den tipp Very Happy

was die dichtleisten angeht is das durchaus möglich, der alte lader hat ne überholung nötig und der 'neue' könnt einer sein der normalerweise in der altmetallkiste gelandet wäre, wollte nicht reinsehen vor dem einbau weil noch die hälften verklebt waren, vom rein optischen her keine laufspuren zu sehen und mit ölfilm in inneren gelagert, aber kann ja gut sein dass nach 20 jahren die dichtleisten in ner ungünstigen position kleben geblieben sind...

finde es nur merkwürdig dass beide mehr oder weniger gleich wenig druck abwerfen, hab nach dem einbau des neues laders keine wirkliche veränderung feststellen können Traurig

werde morgen wohl mal den alten lader zerlegen und dan auch direkt mal überholen, hat scheinbar auch leicht öl gebraucht und vorbesitzer sagte wäre 'fällig' von der laufleistung her....

gibt es ne möglichkeit den riemenschlupf sicher auszuschließen?
weil der zahnriemenantrieb kommt nicht vor ende nächster woche denke ich und einbau dann nur am WE...

hat der schlauch zum BKV unterdruck oder überdruck? unterdruck, oder?

liebe grüße,
frank

ps: wenn ich das auf die reihe bekomm mache ich morgen auch mal nen video, wenn das wetter mitspielt, autobahn hab ich ja ne recht gute vor der tür Blinzeln mal schauen wo er aufhört..... der alte stoppte mit der tachoanzeige am kilometer-rückstellknopf, DZM ging noch weiter Blinzeln

PPS: reifenbreite war sogar bei beiden autos identisch, beides 195er....

PPSS: beim damaligen habe ich über doppelkeilriemen, 5pk und zahnriemen alles probiert gehabt (bei 68er laderrad), und riemenschlupf konnte man immer gut akutisch hören (quietschen), der jetzige mit moentan 6pk drauf is ruhig... Frage?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 9:42 pm Antworten mit Zitat
Dirk H.Offline
Anmeldung: 27.02.2013
Alter: 37
Beiträge: 49
Wohnort: Wriedel
Junior
Junior




Der schlauch ist ca 10cm lang und da liegt beides an deshalb ist da ja auch ein ventil verbaut! Der Bkv braucht ja nur unterdruck! Gas weg unterdruck,gas geben überdruck. Man muss aber immer daran denken bei nem Pk antrieb läuft der riemen auf der scheibe! Beim Doppel riemen in der scheibe! Wenn du den Lader überholen willst kann man etwas fett auf den verdränger machen das bringt für ca 5000 km etwas mehr an druck Blinzeln


Wenns am berge qualmt und stinkt ein Diesel um sein leben ringt!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 10:04 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




mitn dem fett is schon klar, aber sollte ja auch so schon druck bringen, und wenn bei 65mm laderrad weniger is als bei nem 68mm stimmt doch irgendwas nicht Blinzeln zumal wenn ich den bypass aushänge und schließe nichts hörbar abpfeift...

werde mir den schlauch morgen mal vornehmen...

mit dem riemen is nen gutes argument, aber leider scheiterte es damals am teiledienst, die es mit 5 bestellungen nicht auf die reihe brachten 2 gleichlange riemen an den start zu bringen *grummel* daher der wechsel auf die pk-riemen, die aber auch nicht wirklich taugen wollten und dann nachher eben zahnriemen. hab den nur damals leider mitverkauft Traurig

wenn der polo im leerlauf läuft sollte der schlauch doch mit unterdruck sein, oder sehe ich das falsch? und das ventil macht zu wenn überdruck kommt?!?

weiss jemand zufällig ob man das ventil so testen kann ohne druckluftquelle mit durchblasen / saugen per lunge?

sorry für die ganzen nervigen fragen, aber hab mir da scheinbar echt ne kleine 'wundertüte' angelacht Blinzeln

liebe grüße

frank
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Apr 26, 2013 11:35 pm Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




hab grad nochmal geschaut und geschraubt, in den papieren steht "luftfilteröffung 44mm", damit vielleicht die drosselklappe gemeint und wenn ja, kann das den ladedruck senken?

wurde damals alles bei sorg gemacht inclusive abstimmung auf dem prüfstand.... also kein no-name scheiss...

aber selbst wenn, warum geht er dann im 5ten so superträge?

bin grad ein wenig verwirrt Frage? Frage? Frage?

liebe grüße

frank

ps: könnt der ladedruck auch über den zusatzluftschieber verloren gehen? wäre dann die laufkultur des motors auch beeinflusst? (erhöhte drehzahl oder so?)?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Sa Apr 27, 2013 12:09 am Antworten mit Zitat
Christofer B.Offline
Anmeldung: 05.06.2007
Alter: 33
Beiträge: 220
Wohnort: Sankt Augustin
Experte
Experte




hypertoxic hat folgendes geschrieben:

ps: könnt der ladedruck auch über den zusatzluftschieber verloren gehen? wäre dann die laufkultur des motors auch beeinflusst? (erhöhte drehzahl oder so?)?


Jap, ich hatte damals bei FTS auf der Rolle auch den Zusatzluftschieber defekt (sichtbare Luftblässchen an den Vernietungen der beiden Gehäuseteile ausgetreten), klar klaut das dann Ladruck und den Leerlauf beeinflusst das ebenfalls soweit mir bekannt.


Polo G60
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Sa Apr 27, 2013 12:41 am Antworten mit Zitat
hypertoxicOffline
Anmeldung: 13.05.2006
Alter: 37
Beiträge: 367
Wohnort: meerbusch
Moderator
Moderator




dann werde ich das morgen mal testen und den schieber bei warmem motor abklemmen und dann sollte ja wenn der schieber in ordnung is keine veränderung (drehzahl) bemerkbar sein, richtig?

wenn das die lösung wäre wär ich mehr als happy, hab noch nen zusatzluftschieber hier rumliegen Blinzeln

liebe grüße

frank

ps: schon krass, dass so relativ einfache technik einen so beschäftigen kann, kein wunder dass die werkstätten mit modernen autos ohne laptop total überfordert sind Blinzeln
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Ladedruck bei 65er Rad und Gruppe A
  >> Foren-Übersicht -> G-Lader
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 2  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ladedruck Polo g40 Lars G G-Lader 6 Mo März 23, 2015 4:18 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge G40 Ladedruck sinkt Polo1992 G-Lader 1 Do Mai 02, 2013 11:56 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Supersprint Gruppe N ESD ohne TüV - g... Patrick B. Dies und das 5 Mi Okt 31, 2012 11:26 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge völkl gruppe a langsamfahrer ... zum TÜV 0 Di Okt 02, 2012 10:37 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie verhält sich der Ladedruck? G40 Rocket G-Lader 23 Do März 29, 2012 9:07 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife