Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das es die G-Laderseite.de schon seit 1998 gibt?  
 
>> Foren-Übersicht -> Technik -> Aufnahme für Getriebe-/ Stabihalter links gerissen G40 Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

Aufnahme für Getriebe-/ Stabihalter links gerissen G40
BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 2:48 pm Antworten mit Zitat
HG40Offline
Anmeldung: 08.12.2003
Beiträge: 325
Wohnort: Bad Fallingbostel
Profi
Profi




Gestern beim Autowaschen traf mich fast der Schlag als ich leicht gegen das Rad vorne links getreten habe. Das ganze Rad hat nach vorne und hinten richtig Spiel.
Hab dann mal die Motorhaube aufgemacht und das Rad per Hand nach vorne und hinten gedrückt, da sah ich dann, das der Stabi nach vorne und hinten geht und sich auch der Getrieibehalter bewegt.
Nach genauerem Hinsehen, sah ich dann das der Aufnahmebock für den Getriebehalter total lose ist und wohl stellenweise gut eingerissen ist.

Hab den Wagen noch nicht auf der Hebebühne gehabt um alles genau zu sehen, aber ich denke mal da sollte ich ganz schnell was machen....will gar nicht wissen was passiert wenn das alles beim Beschleunigen abreisst.
Der Wagen hat zwar immer leicht zur Seite gezogen beim beschleunigen und gaswegnehmen, aber ich hab das auf defekte Querlenkerbuchsen geschoben, weil er sich dann genauso fährt.

Hat jemand schon mal das Problem gehabt? Selten ist sowas ja nicht beim G40, bei meinem letzten G40 war die Karosse mal am hinteren Getriebehalter fast komplett bis oben aufgerissen.

Bringt da noch was dass zu schweissen und z.B. mit 1mm Blechen zu verstärken oder lieber den ganzen Bock neu einschweissen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger

BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 4:45 pm Antworten mit Zitat
polo g40 alexOffline
Anmeldung: 13.02.2006
Beiträge: 855
Baron
Baron




Hallo,

das wäre dann ein altbekanntes g40 problem .....

Hatte das auch ,bei mir wars eingerissen ,habe damlas denn ganzen halter neu eingeschweißt und verstärt...

Hm, wenn der unter last abreißt ,wird es wahrscheinlich richtig brenzlig werden .....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 6:00 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Man könnte beim 2F auch einen unteren Querträger einschweißen wie beim 2er. Die Kühler müßte man dann halt anders anbringen, jedoch hätte der Vorderwagen viel mehr Stabilität. Ich habe noch nie gehört, daß der Lagerbock bei einem 2er abgerissen ist. Dieses Phänomen hört man ab und zu vom 2F. Wenn ich einen 2F hätte, würde das eine meiner Maßnahmen bezüglich der Vorderwagenverstärkung sein. Gruß, Andreas. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 6:14 pm Antworten mit Zitat
HG40Offline
Anmeldung: 08.12.2003
Beiträge: 325
Wohnort: Bad Fallingbostel
Profi
Profi




gibts den Halter denn noch neu bei VW? und falls ja was kostet der ca.? Komme nicht vor Freitag dazu mich darum zu kümmern,deswegen frage ich.

Wenns den nicht mehr neu gibt, werde ich den alten wohl schweissen und mit dickem Blechen verstärken müssen.

Verstehe nicht was sich VW damals dabei gedacht hat ein Motor mit über 100Ps ohne großartige Änderungen an Fahrwerk und Karosse in den 2/2f zu packen. Augen rollen .

Und ich fahr nun wirklich nicht wie ein Wilder,aus dem Alter bin ich raus. Ab und zu mal schön aus der Ortschaft rausbeschleunigen,das wars. Kein Kurvenheizen oder sonst was
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger

BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 6:32 pm Antworten mit Zitat
G60ManuOffline
Anmeldung: 09.01.2006
Alter: 35
Beiträge: 256
Experte
Experte




...naja vielleicht hast du ein knüppelhartes Fahrwerk drin..

Ich kenne keinen Serien-G40 der das Problem hatte. Bisher sind nur einige betroffen die ein Scheiss-FW drin hatten.

Gruss Manuel



"Der Integrale schlägt sie alle"

...Audi TT-RS ibisweiss 2,5TFSI,Polo G40,GTI "25 Jahre",GTI G60 "Edition Blue",Kawasaki ZX-6R Ninja,GRC EVO 03
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi März 10, 2010 8:12 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Ich bin der Meinung, der Lagerbock reißt, weil der untere Querträger vom 2er im 2F nicht mehr vorhanden ist. Zwar sitzt hinter der Stosstange ein geschraubter Träger, der aber niemals die Steifigkeit eines geschweißten Pendanten erreichen kann. Das geschraubte Teil kann im Gegensatz zum geschweißten ja viel mehr arbeiten. Dadurch ist der Vorderwagen also nicht ganz so steif. Irgendwann ermüdet die Schweißnaht durch die Schwingungen und fängt an, nachzugeben. Ein härteres Fahrwerk und harte Teflonlager verstärken diesen Effekt nachhaltig. Das ist meine Meinung, aber vielleicht sehen einige das anders. Gruß, Andreas. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 12:27 am Antworten mit Zitat
G60ManuOffline
Anmeldung: 09.01.2006
Alter: 35
Beiträge: 256
Experte
Experte




Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

Die 2F sind vorne einfach zu leicht gebaut...

Jedoch sind die Tuning-Fahrwerke sicherlich sehr negativ was die Haltbarkeit beeinflusst.

Ich habe selber bereits 2x Rahmenbruch gehabt in getunten G40´s.

In den 9 originalen und unangetasteten Polo G40´s die ich sonst noch hatte da war nie ein Problem. Egal wieviele KM die drauf hatten. Somit schliesse ich den Fehler auf Fahrwerke und Bereifungen...



"Der Integrale schlägt sie alle"

...Audi TT-RS ibisweiss 2,5TFSI,Polo G40,GTI "25 Jahre",GTI G60 "Edition Blue",Kawasaki ZX-6R Ninja,GRC EVO 03
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 7:52 pm Antworten mit Zitat
HG40Offline
Anmeldung: 08.12.2003
Beiträge: 325
Wohnort: Bad Fallingbostel
Profi
Profi




Bin heute schon dazu gekommen und hab mir das mal von unten angesehen. Also sooo schlimm sieht das gar nicht aus, sind halt paar Schweisspunkte gerissen. Wenn man das sauber von innen(durch das Loch) und aussen schweisst sollte das wieder halten(Meiner Meinung nach sogar besser als vorher...ist original nur gepunktet).

Was ich mich nur frage ist, was der TüV dazu sagt, ich glaube die haben das nicht so gerne wenn man da rumschweisst oder? Muss im September wieder hin...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 7:56 pm Antworten mit Zitat
AlucardOffline
Anmeldung: 28.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 109
Wohnort: Kettig
Junior
Junior




wenns ordentlich gemacht is sollte der tüv das garnicht sehen! Blinzeln

mfg


Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße.

(Walter Röhrl)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 10:30 pm Antworten mit Zitat
Patrick B.Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Alter: 42
Beiträge: 5800
Wohnort: Bünde
Moderator
Moderator




Also das harte Fahrwerk schließe ich als Ursache aus. Das belastet in ersterlinie den Federbeindom, die Stabiaufnahme leidet da eher unter harten Stabilagern.
Mein Bock hat aber auch angefangen sich im forderen Bereich zu lösen.
Da haben wir nun den Bock komplett rundumm mit einer unterbrochenen Naht nachgeschweißt.
Ich gehe davon aus das das Thema damit nun "gegessen" ist.
Allerdings ist der Halter nun unter verschärfter Überwachung.

Mfg Patrick


Echte Männer essen keinen Honig...
-echte Männer kauen Bienen!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 10:31 pm Antworten mit Zitat
polokult86Offline
Anmeldung: 13.11.2008
Alter: 31
Beiträge: 859
Wohnort: Kassel
Baron
Baron




Habe die aufnahme noch neu liegen...

wenn das einer brauchen kann....

MFG


SEbastian.


IG Typ 86

www.audi-50.de www.g-lader.info
www.youngtimer.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 10:37 pm Antworten mit Zitat
Patrick B.Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Alter: 42
Beiträge: 5800
Wohnort: Bünde
Moderator
Moderator




Ich bräuchte eher den Rahmen mal zum Maßnehmen. Grinser Blinzeln

Mfg Patrick


Echte Männer essen keinen Honig...
-echte Männer kauen Bienen!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 11:01 pm Antworten mit Zitat
DellenOffline
Anmeldung: 23.01.2010
Beiträge: 214
Wohnort: 47xxx
Experte
Experte




Gibt es Präventivmaßnahmen? Verstärkungs-Bleche, die man schon einschweißen sollte, bevor was reißt?

@steppi: Würdest Du den Querträger hinter der Stoßstange einschweißen? MMn ist der ja nur wegen Reperaturfreundlichkeit geschraubt...
Ich hatte auch schon überlegt, die Alibistrebe unten, die auch den Kühler aufnimmt, mit einer richtigen zu unterstützen...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 11:18 pm Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 32
Beiträge: 2227
General
General




rahmen unten drunter bauen... nur den bock anbacken ist nicht so sinnvoll dann reißts irgendwann das seitenteil vom träger mit raus...


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do März 11, 2010 11:20 pm Antworten mit Zitat
Patrick B.Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Alter: 42
Beiträge: 5800
Wohnort: Bünde
Moderator
Moderator




Dellen hat folgendes geschrieben:
Gibt es Präventivmaßnahmen? Verstärkungs-Bleche, die man schon einschweißen sollte, bevor was reißt?

Ich habe den Bock ringsum nachgeschweißt.
2cm Schweißnaht, 2cm frei, 2cm Schweißnaht...

Eine "Zugentlastung" nach hinten würde dem Bock sicher sehr helfen, da er ja hauptsächlich Zug und Druckkräfte in Fahrtrichtung aufnehmen muß.
Sprich eben so wie der Rahmen vom Salzman oder dem Cup-Polo.

Mfg Patrick


Echte Männer essen keinen Honig...
-echte Männer kauen Bienen!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr März 12, 2010 11:26 am Antworten mit Zitat
Frank F.Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Beiträge: 190
Wohnort: Landau/Pfalz
Junior
Junior




Stummel hat folgendes geschrieben:
rahmen unten drunter bauen... nur den bock anbacken ist nicht so sinnvoll dann reißts irgendwann das seitenteil vom träger mit raus...


Hallo zusmmen!

So wie es der Stummel schreibt siehts aus. Ich fahr seit 170000 km mit nem ambitioniert straffen Fahrwerk rum, hab allerdings schon vor 11 Jahren einen Hilfsrahmen drunter gebaut bekommen (auf Maß *ggg*) Andererseits kennn ich auch nen 75PS Steili, der hatte den abgerissenen Stabihalter mit moderatem Fahrwerk und 185/60/13ern.

Der 2F ist an dieser Stelle halt etwas unterdimensioniert.

Viele Grüße!

frank


91er Polo G40, 197000km mit Orginallader in erster Hand
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr März 12, 2010 1:24 pm Antworten mit Zitat
DellenOffline
Anmeldung: 23.01.2010
Beiträge: 214
Wohnort: 47xxx
Experte
Experte




Ich habe den VW Unterfahrschutz liegen und will den einbauen, evtl. mit einer Verlängerung zu der Tunnelstrebe (wohin ja auch die Wiechers Querlenkerstrebe abzweigt, siw).
Klar, ein Salzmann-Rahmen oder ein Klon davon wären bestimmt besser - aber als Low Budget-Lösung sollte das schon ein bißchen bringen, oder was meint Ihr?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr März 12, 2010 2:57 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Nein, den originalen Träger laß so sitzen, wie er ist. Ich würde einen Querträger wie beim 2er zwischen den Längsträgern schweißen. Der Vorteil ist ja auch, daß der dann tiefer sitzt, also mehr Stabilität bringt als nur der geschraubte, höher sitzende von 2F. Allerdings weiß ich nicht, wie das mit der passiven Sicherheit aussieht. Das würde ich vorher beim Prüfer fragen. Und wie gesagt müßte man die Kühler anders befestigen. Da bietet sich ja auch ein 2er-LLK an. Einen geeigneten Wasserkühler wird man auch finden, da im 2F mehr Platz ist, als im 2er. Der neue Querträger müßte auch nach vorn und hinten offen sein wegen der Luftdurchströmung des LLK´s. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr März 12, 2010 3:05 pm Antworten mit Zitat
HG40Offline
Anmeldung: 08.12.2003
Beiträge: 325
Wohnort: Bad Fallingbostel
Profi
Profi




so war heute bei und hab den Bock wieder ordentlich angeschweisst. Hab ordentliche Nähte gezogen, das ganze schön mit Karosseriedichtmasse eingestrichen, Unterbodenschutz drauf und innen mit Hohlraumwachs konserviert.
Ich hoffe das gefällt dem TüV im September....wenn nicht hab ich ein Problem, da es nicht leicht werden dürfte den Bock zu tauschen(wegen meiner Schweissnähte).

Lenkrad ist wieder gerade und bewegt sich nicht mehr beim Gasgeben und Bremsen Smile.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger

BeitragVerfasst am: Sa März 13, 2010 12:12 am Antworten mit Zitat
Patrick B.Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Alter: 42
Beiträge: 5800
Wohnort: Bünde
Moderator
Moderator




steppi hat folgendes geschrieben:
Nein, den originalen Träger laß so sitzen, wie er ist. Ich würde einen Querträger wie beim 2er zwischen den Längsträgern schweißen. Der Vorteil ist ja auch, daß der dann tiefer sitzt, also mehr Stabilität bringt als nur der geschraubte, höher sitzende von 2F. Allerdings weiß ich nicht, wie das mit der passiven Sicherheit aussieht. Das würde ich vorher beim Prüfer fragen. Und wie gesagt müßte man die Kühler anders befestigen. Da bietet sich ja auch ein 2er-LLK an. Einen geeigneten Wasserkühler wird man auch finden, da im 2F mehr Platz ist, als im 2er. Der neue Querträger müßte auch nach vorn und hinten offen sein wegen der Luftdurchströmung des LLK´s. Very Happy

Das untere Frontblech des 2er bekommst Du aber nicht ohne weiteres an die Längsträger der 3er dran.
Kannst die Tage gerne mal in die Halle kommen, dann zeige ich Dir den Grund/Unterschied.

Mfg Patrick


Echte Männer essen keinen Honig...
-echte Männer kauen Bienen!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Aufnahme für Getriebe-/ Stabihalter links gerissen G40
  >> Foren-Übersicht -> Technik
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 2  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hör Getriebe Polo Polo_0815 Motoren 4 Mi Okt 14, 2015 11:06 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Spurstange links Polosteffl Technik 6 Di Okt 22, 2013 6:01 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie Achsmanschette links getriebeseit... Polo32fgt Motoren 12 Mi Okt 09, 2013 9:31 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge probleme getriebe bzw. antriebswelle grüner Zwerg Technik 8 So Jun 02, 2013 10:47 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 02A Getriebe knirscht lautstark Jerkov Technik 8 Do Dez 27, 2012 10:15 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife