Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das ich manchmal nicht weiß, was ich hier hinschreiben soll?  
 
>> Foren-Übersicht -> Motorsport -> [2010] Naumann mit 1.4lG60 am Berg und Berg-Cup allgemein... Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 10:58 am Antworten mit Zitat
Polo_0815Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Alter: 43
Beiträge: 352
Wohnort: Schweiz / Luzern
Profi
Profi




Polotreter hat folgendes geschrieben:
Im Winter wird wieder kräftig geschraubt am Polo. In allen Bereichen wird wieder genau hingeschaut, ob man noch was verbessern kann. Ganz oben auf der Liste war das Abbauen des Übergewichtes. Hierfür habe ich zwei GFK Türen bestellt. Die Montage der Türen war viel Aufwändiger als gedacht, erst mussten Türscharniere gefertigt und an der richtigen Position eingebaut werden. Dann noch Türschlösser, Scheiben usw. aber die meiste Arbeit ist getan. Jetzt muss nur noch der Lackierer ran. Dann kommen noch kleine Veränderungen an der Hinterachse und wir hoffen, dass wir den Motor standfester hinbekommen als letzte Saison.

Für große Diskussionen im Bergcup sorgt eine Klarstellung des DMSB über das Reglement der Gr. H, das keine Bearbeitung des Motorblockes außer Aufbohren und Ausbüchsen erlaubt. Ich fahre seit 1991 in der Gr. H und es war immer so gewesen, dass man den Motorblock bearbeitet hat. Kein technischer Kommissar vom DMSB hatte je mal was dagegen eingewendet und jetzt ist es plötzlich illegal? Das kann von uns keiner verstehen. Deshalb bin ich gezwungen, 2013 in der Gruppe FS/E1 zu starten wie viele andere von meinen Fahrerkollegen im KW Bergcup. Ich bin aber überzeugt, dass wir trotzdem eine spannende Saison erleben werden.

Ich freue mich besonders auf die zwei neuen Rennen im KW Bergcup. Den Bergpreis Schottenring, Nordwestlich von Frankfurt und auf St. Anton in Niederösterreich. Das Lernen der Strecken und einprägen der Ideallinien macht mir immer sehr viel Spaß. Jetzt müssen wir uns ran halten, damit wir den Polo bis zum ersten Saisonrennen am Schottenring rennfertig hinbekommen.


Viele Grüße
Euer Peter Naumann


PS: Für Fans, die schon Entzugserscheinungen vom Bergrennen haben, hier ein schönes Video von http://www.hillclimbfans.com/:

Video vom Bergrennen St. Agatha 2012 Peter Naumann



Gruss

Christian

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2013 11:56 am Antworten mit Zitat
PolotreterOffline
Anmeldung: 17.02.2010
Beiträge: 29
Neuling
Neuling




Der Kompressormotor wird von meinen Motorentuner Timo Wolfer ständig weiterentwickelt. Wir sind jetzt bei rund 300 PS Leistung angekommen. Das ist für den Polomotor ne ganze Menge. Bei jeder Leistungssteigerung kommen natürlich neue Problem dazu die wir erst im Einsatz während der Saison feststellen und dann verbessern können.
Beshalb sind so Sachen wie die "Standestigkeit erhöhen" eigentlich ein normaler Entwicklungsschritt bei so einem Projekt.


Der beste Druck ist der Ladedruck!
www.polotreter.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Sa Feb 09, 2013 8:01 pm Antworten mit Zitat
TurboboostOffline
Anmeldung: 11.01.2006
Alter: 29
Beiträge: 2937
General
General




ist jetzt natürlich blöd mit dem 1400er in der FS zu fahren
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Feb 11, 2013 8:47 am Antworten mit Zitat
PolotreterOffline
Anmeldung: 17.02.2010
Beiträge: 29
Neuling
Neuling




Warum? Ich fahre doch weiterhin in der Kl. bis 2,0l


Der beste Druck ist der Ladedruck!
www.polotreter.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 11, 2013 2:40 pm Antworten mit Zitat
TurboboostOffline
Anmeldung: 11.01.2006
Alter: 29
Beiträge: 2937
General
General




Dachte da ist es verboten am Motorblock zu bearbeiten
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Feb 11, 2013 3:24 pm Antworten mit Zitat
PolotreterOffline
Anmeldung: 17.02.2010
Beiträge: 29
Neuling
Neuling




Ich fahre im KW Bergcup in der Gr. FS/E1 in der Kl. bis 2l. Wie viele andere auch im Bergcup. Was ist das jetzt unklar? In dieser Gr. ist das Bearbeiten des Motorblockes erlaubt. Es gibt für die Bergfahrer mit Gr. H Autos keinen Grund 2013 nicht im KW Bergcup zu fahren.


Der beste Druck ist der Ladedruck!
www.polotreter.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 11, 2013 5:21 pm Antworten mit Zitat
TurboboostOffline
Anmeldung: 11.01.2006
Alter: 29
Beiträge: 2937
General
General




Nur die Ruhe ,wusste nicht das die FS noch in klassen unterteilt wird

viel Erfolg
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Peter Naumann hat die kritischste Phase hinter sich
BeitragVerfasst am: Mi Jul 22, 2015 5:06 pm Antworten mit Zitat
Polo_0815Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Alter: 43
Beiträge: 352
Wohnort: Schweiz / Luzern
Profi
Profi




Ich wünsche Peter von Herzen gute Besserung.

Zitat:
Peter Naumann hat die kritischste Phase hinter sich – nun ist Geduld angesagt

Erstellt am Mittwoch, 22. Juli 2015 15:37
Geschrieben von Uli Kohl
Zehn Tage sind nun seit Peter Naumanns Highspeed-Unfall, den er am 12. Juli im ersten Wertungslauf zum 42. Homburger ADAC Bergrennen im oberen Streckenteil erlitten hat, vergangen. Mit seinem VW Polo 1.4 G 40 war er von der Fahrbahn abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit in ungünstigem Winkel an einen massiven Baum geprallt. Schwer verletzt wurde Peter in die Homburger Uniklinik eingeliefert, verbrachte dort die erste Woche im künstlichen Koma.

In dieser Zeit konnten die kleinen Einblutungen im Gehirnbereich gestillt werden, die verletzten Wirbel wurden soweit nötig operativ eingerichtet. Eine leichte Entzündung der Lunge wurde mit Antibiotika erfolgreich behandelt und ist mittlerweile vollständig abgeklungen. Nach dem letzten Wochenende wurden die Narkosemittel abgesetzt, Peter befindet sich in der Aufwachphase, atmet zum Teil bereits selbständig, wird nur bei Bedarf noch maschinell unterstützt. Er beginnt langsam auf sein Umfeld und auf Besuch leicht zu reagieren.

Über den weiteren Verlauf seiner Genesung können – genauso wie über eventuell mögliche spätere Einschränkungen – im Moment absolut keine definitiven Prognosen gestellt werden. Als nächsten Schritt muss Peter vollständig dauerhaft aufwachen. Dies lassen Körper und Gehirn augenblicklich noch nicht zu, schützen sich selbst, erlauben Fortschritte nur in ganz kleinen Stufen.

Also ist weiterhin Geduld die oberste Tugend. Geduld und festes Daumen drücken. Für Peter, Anne und ihre Lieben. Immerhin ist Peter jetzt so stabil, dass er nächste Woche Richtung Heimat nach Tübingen verlegt werden kann. Unsere allerbesten Wünsche und unsere Gedanken begleiten ihn dorthin und bei all seinen weiteren Schritten und Stationen.


Quelle: http://www.berg-cup.de/de/52-news/news-2015/468-peter-naumann-hat-die-kritischste-phase-hinter-sich--nun-ist-geduld-angesagt.html


Gruss

Christian

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Aug 21, 2015 8:56 am Antworten mit Zitat
coltracerOffline
Anmeldung: 20.08.2015
Beiträge: 3
Forum-Tester
Forum-Tester




Ich wünsche auch Peter von Herzen gute Besserung. Smile


Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen. hulle6
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Erfreuliche Forstschritte von Peter Naumann
BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2016 6:29 pm Antworten mit Zitat
Polo_0815Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Alter: 43
Beiträge: 352
Wohnort: Schweiz / Luzern
Profi
Profi




Es geht langsam Aufwärts
Zitat:
Erfreuliche Forstschritte von Peter Naumann

Geschrieben von: Thomas Bubel
Samstag, den 02. Januar 2016 um 07:46 Uhr

Fast ein halbes Jahr liegt nun der folgenschwere Unfall von Berg-Cup Urgestein Peter Naumann mit seinem gelb-schwarzen VW Polo 1.4 G40 beim Homburger Bergrennen zurück. Eine Zeit voller Ungewissheit und Bangen um den 48-jährigen aus Weil der Stadt in der Nähe von Stuttgart. Lange war es ruhig um den Garten- und Landschaftsbau Unternehmer, der Wochen und Monate im Wachkoma lag. Kein Mensch, auch nicht die behandelnden Ärzte wagten eine Prognose. Kleine Fortschritte wurden oftmals von Rückfällen wieder zu Nichte gemacht. Doch das Blatt hat sich zwischenzeitlich gewendet, Naumann ist wieder bei Bewusstsein und im Moment geht es eindeutig bergauf.

Wie weit dieser Weg Peter Naumann führen wird ist völlig offen. Eines ist jedoch klar, eine vollständige Genesung erfordert weitere viele Monate, wenn nicht sogar Jahre. Höchst erfreuliches ist aus den Reihen der KW Berg-Cup zu hören. Peter Naumann ist wieder bei vollem Bewusstsein und kann mit Anstrengung, aber geschickt und konzentriert, einfache Dinge ausführen, wieder nahezu selbstständig essen und trinken, seine Besucher erkennen und vor allem Gespräche aufmerksam verfolgen und sogar leise kommentieren.

Mitte Januar beginnt für den Schwaben die nächste Reha-Phase, unterstützt von seiner Ehefrau Anne und der Familie. Großen Rückhalt findet Peter Naumann auch in der Berg-Cup Familie. Weggeführten und Freunde aus dem Fahrerlager finden regelmäßig den Weg zu ihm. Einmal pro Woche kommt die Familie Flik im Reha-Zentrum nahe Stuttgart vorbei. Fahrerkollege Franz Weissdorn saß bereits in Homburg an Naumanns Krankenbett. Vor dem Jahreswechsel besuchten noch einmal der amtierende Deutsche Bergmeister Armin Ebenhöh und Silvia Ebenhöh, diesmal in Begleitung von Berg-Cup Präsident Uli Kohl, den verunglückten Rennfahrerkollegen und wagten zusammen einen Ausflug zum Schloss Solitude.


Quelle: http://www.berg-meisterschaft.de/index.php/news/news-2015/1675-erfreuliche-forstschritte-von-peter-naumann.html


Gruss

Christian

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Jan 11, 2016 9:50 am Antworten mit Zitat
sascha1985Offline
Anmeldung: 22.04.2007
Alter: 32
Beiträge: 723
Baron
Baron




Schön zu hören, dass es Aufwärts geht.

Danke, fürs auf dem Laufendem halten.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

[2010] Naumann mit 1.4lG60 am Berg und Berg-Cup allgemein...
  >> Foren-Übersicht -> Motorsport
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 12 von 12  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge TÜV allgemein Turbinenrad81 ... zum TÜV 4 Di Mai 15, 2012 7:31 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Video VAG Event 2010 Klasse G40Terracotta Dies und das 6 Do März 03, 2011 6:16 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interesantes im Berg cup gefunden. Gpfirsich Dies und das 6 Mi März 02, 2011 6:10 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rotenburg Race Days 2010 [Bilder update] babyboy Clubs, Vereine & Treffen 7 Mo Sep 06, 2010 7:31 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schon wieder ein Unfall am Berg Turboboost Motorsport 3 Di Aug 17, 2010 1:04 am Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife