Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das man zur Sicherheit den kleinen Zahnriemen am G-Lader jedes Jahr austauschen sollte?  
 
>> Foren-Übersicht -> Dies und das -> was habt ihr am motor gemacht und welche leistung fahrt ihr Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

was habt ihr am motor gemacht und welche leistung fahrt ihr
BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 8:53 am Antworten mit Zitat
*BastiBerlin*Offline
Anmeldung: 28.11.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Hauptstadt
Junior
Junior




hi....

weil es gerade in einem anderen thread um leistungsmessungen und maßnamen zur leistungsteigerungen heiß hergeht,würde mich nun mal intessieren,was ihr so leistungsmäßig gemacht habt und was ihr denkt oder wisst was ihr an leistung habt!

finde das ist ein recht interessantes thema mit viel diskussionstoff.

ich fang mal an:
Golf 2 G60
-kopf bearbeitet+schrick 268/276
-lader maximal bearbeitet+62er laderrad
-drosselklappe aufgespindelt
-saugrohr angepasst
-rallye llk
-fächerkrümmer+100 zeller+63 abgasanlage
+steuergerät
+diverse kleinteile wie benzindruckregler,einstellbaren nockenwellenrad, etc.

denke müssten so 240-250 ps sein.


Airbags...??? Wir sterben wie Männer!!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 9:59 am Antworten mit Zitat
g40doctorOffline
Anmeldung: 30.01.2006
Alter: 35
Beiträge: 1973
Wohnort: Sinntal
Guru
Guru




1400ccm Motor mit Schmiedekolben, G60 Lader mit Zahnriemenantrieb, 26 Zähne Laderad, 1,2bar Ladedruck, 50mm Drosselklappe. geweitete und polierte Ansaugbrücke, Zylinderkopf ein- und Auslasskanäle geweitet und poliert, 33mm Auslassventile, Bosch Platin Zündkerzen W4DPO, Ladedruckrohre aus Edelstahl selbst angefertigt, Ladeluftkühler aus einem BMW 530d, 13-reihiger Ölkühler, Schrick Nockenwelle 252°/282°, Grüne Einspritzdüsen vom G60, Einstellbares Nockenwellenrad, Chip, erleichterte Schwungscheibe ca. 3kg, Supersprint Fächerkrümmer, 100 Zeller Metallkat, 60mm Edelstahl Abgasanlage, Sachs Racing Sintermetall Kupplung mit gefederten Belegen und Verstärkter Druckplatte, gemessene 202PS

http://img85.imageshack.us/img85/9454/img002b.jpg

Hier auch nochmal zum sehen: http://tuning-sinntal.de/5.html


Wer später bremst, ist länger schnell
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 10:04 am Antworten mit Zitat
BerndG40Offline
Anmeldung: 12.04.2005
Beiträge: 525
Wohnort: Mühldorf / Oberbayern
Meister
Meister




Da ich mich ja auch in dem anderen Thread eingemischt habe, hier also nochmal meine Veränderungen und gemessene Leistung.

Veränderungen:

68er Rad, Chip von der Seite hier, G-Lader selbst bearbeitet, kein Fett, Luftfilterkasten bearebeitet, größerer LLK - der Rest ist original -

137,6 PS bei 5995 U/min
181,3 Nm bei 4245 U/min

Gemessen bei HW Motorsport

Grüße

Bernd
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 12:03 pm Antworten mit Zitat
Rucksack-G40Offline
Anmeldung: 01.01.2006
Beiträge: 546
Wohnort: Wetzlar
Meister
Meister




Heute schon G- sucht ? Grinser

http://www.g-laderseite.de/forum/viewtopic.php?t=2626&highlight=diagramme


Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät !

Niveau wirkt nur von unten gesehen wie Arroganz ....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mahlzeit!
BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 12:53 pm Antworten mit Zitat
Turbinenrad81Offline
Anmeldung: 19.11.2007
Alter: 37
Beiträge: 1127
Wohnort: Templin
König
König




Fahre 1468ccm,Kopf alles gemacht was geht,Brennraum ausgedreht,33er Auslassventile,Silizium Einlassventile,Dbilas Nockenwelle,3F Ansaugbrücke,50er Drosselklappe,grosen LLK von Oettinger,geänderten Chip,60er Hosenrohr,100Zeller,63,5 Anlage,K04-015,offenen Luftfilter, 1Bar 147,6 KW gemessen,knapp 260 Nm,aber lief nicht 100pro da zur Zeit.

MFG
Demis
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 2:23 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 51
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Rucksack-G40 hat folgendes geschrieben:
Heute schon G- sucht ? Grinser

http://www.g-laderseite.de/forum/viewtopic.php?t=2626&highlight=diagramme


Irgendwie hatte ich das auch noch in Erinnerung, dass ich dazu schon einmal einen Thread eröffnet hatte. Aber der wurde damals dann auch sehr lang und dadurch vielleicht etwas unübersichtlich.

Dann hier noch einmal:

Setup:
- RS bearbeiteter G60 Lader mit 72er Laderrad (entspricht beim PY-Umbau auf G60 einer Übersetzung mit 76er-LR beim z.B. Golf), Umlenkrolle
- 250 kpa Map-Sensor, 1,3 bar Ladedruck
- graue G60 Düsen, Benzindruck Serie
- maximale Kopfbearbeitung mit großen Auslassventilen (33mm)
- 3f-Ansaugbrücke bearbeitet
- 51mm Drosselklappe
- Schrick 268/282 Nockenwelle
- Powersprint Gruppe A Fächer
- Unifit 100 Zeller Metallkat
- Jetex Gruppe A
- LLK aus 2er G40
- Block Serie 1272 ccm
- Rüddel Motorsport Chip
- Sachs Race Engineering Kupplung
- verstärktes Seriengetriebe

gemessene Leistung:
208 PS (1,3 bar LD), 232 NM
225 PS (1,5 bar LD), ??? NM

*BastiBerlin* hat folgendes geschrieben:
denke müssten so 240-250 ps sein.


Nicht denken sondern messen Blinzeln

Orientierung an der Leistung anderer G60-Fahrer (also PG) wirst du in diesem Forum allerdings mangels Masse kaum finden. Hier treiben sich fast nur Polo-Fahrer rum.


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 3:01 pm Antworten mit Zitat
*BastiBerlin*Offline
Anmeldung: 28.11.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Hauptstadt
Junior
Junior




upps...hatte leider nichts gefunden in der suche...ist ja nicht so,das ich nicht geguckt habe vorher

g40...g60...hauptsache alle g-ler vereint.interessant ist es trotzdem was die leute alles so bauen


ich denke ich werde mal im mai auf die rolle fahren und dann weiß man genaueres Blinzeln
paar sachen müssen vorher noch erledigt werden...wie es halt immer so ist


Airbags...??? Wir sterben wie Männer!!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 8:31 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Ich fahre einen Polo G40 mit MM-Motor anstatt PY. Mein Set-Up: Lader etwas bearbeitet, leider Teflonfett, 70er Lr, vergrößerte Ansaugöffnung vom Luftfilterkastenunterteil, Polo-Diesel-Schlauch vom Luftfilterkasten zum Lader, da größerer Durchmesser, K&N-Matte, 8° Zündung und 1,2% CO vor dem Kat. Auf der Rolle beim Dyno-Day 2009 ergab das: 133,9 PS bei 6350 U/min und 169 NM bei 4550 U/min. Das Navi sagte 214 Km/h, der Tacho 223. Gruß, Andreas. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 9:28 pm Antworten mit Zitat
TurboStefanOffline
Anmeldung: 08.03.2007
Alter: 37
Beiträge: 1295
Wohnort: Lich / Hessen
König
König




wenn ich es hier schreibe was er hat ... glaubts keiner ... die leute die meinen polo kennen wissen das es genug leistung ist....

setup
wieder 1w welle (extrem bearbeitet)
77er wössners
Pankl Titan Pleuel
kolbenbodenkühlung
gemachter Kopp jetzt wieder 32er auslassventile (voher 33er).
Starre Stössel..
dbilas sonderschliff Nocke (mein profil *G*)
3F ansaugbrücke
S2 einspritzventile
2er g40 LLK
Wasser methanol einspritzung
eigenbau Türbokrümmer Stoss/Sauaufladungsmischling 4-2-1
K04 R Lader
76er hosenrohr
ohne kat
bastuck Endtopf
Abstimmung bis 1,8 bar und etwas höheren drehzahlen.

hab ich was vergessen???

sooooooo sagt mir lieber mal was dabei rauskommt Grinser

mfg
stefan


Ein Polo ist was ganz besonderes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 9:53 pm Antworten mit Zitat
Rucksack-G40Offline
Anmeldung: 01.01.2006
Beiträge: 546
Wohnort: Wetzlar
Meister
Meister




Andreas, das zählt nicht, der MM ist kein regulärer
G 40 ! Grinser
Aber mal ehrlich, das ist ein Wert der zum Setup passt !

Wäre interessant wenn jeder die Radleistung und die Schleppleistung angibt, damit man einen direkten Vergleich hat.

Nach meiner Erfahrung nach sind Schleppleistungen über
der 20 kW-Grenze entweder getürkt ,die Bremskolben schwergängig oder die Getriebe sind platt.

Ich hatte weder bei meinem 90 PS Polo noch bei meinen G 40s
höhere Werte als 20 kW.

Auf die direkte Frage nach der (geringfügig) abweichenden Schleppleistung bei identischen Getrieben wurde mir die Leistungsspanne von 15 - 20 kW als Richtwert beim Polo mit
5-Gang Getriebe genannt.

Die vielfach höheren Werte von bis zu sagenhaften 35 - 40 kW
sind meist Flunkerei der Tuner oder Prüfstandsbetreiber,
welche dem Probanten entweder schmeicheln wollen oder ihn schlichtweg bescheißen ! Noch mehr geschockt

Ich nehm mal z.B. den Wert von 36 kW, welcher in einem Diagramm hier in diesem Forum angegeben ist.

36 kw sind 49 PS.

Würde ich in dieses Auto einen 45 PS Motor einbauen würde es überhaupt nicht mehr fahren !

Denkt selber nach, glaubt ihr das wäre so ? Blinzeln


Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät !

Niveau wirkt nur von unten gesehen wie Arroganz ....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 12:07 am Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 51
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Rucksack-G40 hat folgendes geschrieben:

Die vielfach höheren Werte von bis zu sagenhaften 35 - 40 kW
sind meist Flunkerei der Tuner oder Prüfstandsbetreiber,
welche dem Probanten entweder schmeicheln wollen oder ihn schlichtweg bescheißen ! Noch mehr geschockt


Ich wäre mit solchen Aussagen vorschichtig, denn du stellst damit z.B. die Messungen eines rennomierten Tuners in Frage, der für das Forum schon mehrfach den Dynoday durchgeführt hat. Ich bin mir sicher, dass die abweichenden Schleppleistungen mit den unterschiedlichen Prüfstandsherstellern zusammenhängen. Bei Maha sind es immer recht hohe Verlustleistungen und bei "Kraftprobe" in Berlin meiner Meinung nach viel zu geringe. Man kann auch darüber streiten, ob nicht bei letzteren aufgrund einer viel zu hohen Radleistung trotz geringer Verlustleistung evtl. eine im Vergleich noch höhere Endleistung rauskommt. Da gab es auch schon einmal eine Diskussion, wobei ein Turbo Polo mit relativ geringen Veränderungen mit K03 Lader über 200 PS Radleistung hatte. Geschockt

Ich war übrigens mit zwei unterschiedlichen Autos jeweils auf 2 unterschiedlichen Maha-Prüfständen, mit jeweils sehr vergleichbaren Ergebnissen.
Meinst du, dass beide Tuner gleichstark auf die Bremse getreten haben?


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 12:22 am Antworten mit Zitat
*BastiBerlin*Offline
Anmeldung: 28.11.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Hauptstadt
Junior
Junior




@TurboStefan


los!!!karten auf den tisch Cool


Airbags...??? Wir sterben wie Männer!!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 12:48 am Antworten mit Zitat
Rucksack-G40Offline
Anmeldung: 01.01.2006
Beiträge: 546
Wohnort: Wetzlar
Meister
Meister




Wie sich´s nun genau tricksen lässt ohne den Trick mit der Bremse entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich war Anfang der ´90er mit meinem 90 PS GT sowohl bei Knobloch, als auch bei LAS, wobei bei beiden Prüfständen die Schleppleistung fast identisch war.

Knobloch meine ich war ein Bosch und LAS hatte einen Hofmann.

Betrug unterstellen will ich niemandem, aber wenn Tuner und Leistungsprüfer die selbe Firma sind ist dies der leichteste Weg um an Geld zu kommen.

Schonmal über meine Rechnung mit den 36 kW nachgedacht ?


Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät !

Niveau wirkt nur von unten gesehen wie Arroganz ....
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mahlzeit!
BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 12:53 am Antworten mit Zitat
Turbinenrad81Offline
Anmeldung: 19.11.2007
Alter: 37
Beiträge: 1127
Wohnort: Templin
König
König




Also ich habe Radleistung 125,6 KW gehabt... glaube nicht das nen normeler PY mi KO3 Lader und geringer Verändrung eine Radleistung von 200 PS hat,erst wenn ich daneben stehe Grinser

MFG
Demis
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 3:07 am Antworten mit Zitat
timog40Offline
Anmeldung: 03.09.2008
Alter: 34
Beiträge: 229
Wohnort: Siegen
Experte
Experte




Also ich denke der Lars G fährt hier aus dem Forum das beste und halbarste Setup, schließlich mit Serien Block, da kommen andere mit 1W Welle und Schmiedekolben nicht dran.
Alles in allem denke ich das der PY Block Serie, das beste und haltbarste ist.

@BastiBerlin sei nicht enttäuscht wenn du auf den Prüfstand fährst.
Ist nicht böse gemeint.

Aber schon oft genug gelesen, Nocke, 3F Brücke, grüne G60 Düsen, 68 Laderrad usw. aber da kommen nicht direkt 150PS bei rum. Auf PY bezogen.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 11:18 am Antworten mit Zitat
SEMA-MotorsportOffline
Anmeldung: 30.08.2008
Alter: 41
Beiträge: 785
Wohnort: Kiel
Baron
Baron




Zitat:
Schonmal über meine Rechnung mit den 36 kW nachgedacht ?


Das ist mal ein interessanter Ansatz!

Zitat:
Schleppleistung wird so gemessen:
nach erreichen des Drehzahlbegrenzers bei der Leistungsmessung wird ausgekuppelt. Getriebe, Differenzial, Räder werden über die Rolle heruntergebremst und dabei wird das Widerstandsmoment bzw. die Bremsleistung dieser Schwungmassen und Reibungsverluste aufgezeichnet. Daraus ergibt sich die Schleppmomentkurve.


Die Schleppleistung ist also nicht proportional zur Motorleistung. Das heißt ein Polo mit 55PS, hat die gleiche Schleppleistung wie ein Polo mit 200PS, wenn man das gleiche Getriebe, Antriebswellen, Felgen und Reifen verwendet. Da finde ich den Einwand von Rucksack-G40 schon nachvollziehbar. Bevor man aber hier irgendeinen Prüfstandsbetreiber schlecht macht, sollte man sich mal z.B. bei Rüddel erkundigen, wie die Zusammenhänge sind. FTS-Tuning ist ja auch hier im Forum unterwegs, vielleicht möchte er uns weiterhelfen.

Gruß, Sebastian


< klick auf das Logo >
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 1:38 pm Antworten mit Zitat
der danielOffline
Anmeldung: 16.07.2007
Beiträge: 240
Wohnort: berlin
Experte
Experte




tata ... da es um das besagte 200 ps protokoll ging bitte schön ...

also, fa. sorg baute meinen motor in 2006 um und hat den damals gemessen. sie hatten den auf 0,7 bar eingestellt, da der vorbesitzer kein dampfrad hatte. das protokoll mit den ca. 170 ps habe ich hier.

gemacht wurde da folgendes:

. 272grad dbilas nocke
. grüne g60 düsen
. spritdruck bei 3 bar
. großes hosenrohr
. bastuck gr. a ab rennkat
. angepasster chip von sorg - obwohl der ziemlich fett lief ...

der vielleicht vorhandene "rest" entzieht sich meiner kenntnis ... gefahrener ladedruck bei der kraftprobewaren 1.1 bar (außentemp. 10 grad, riesiger lüfter), dazu gehört das diagramm ...

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 2:05 pm Antworten mit Zitat
TurboStefanOffline
Anmeldung: 08.03.2007
Alter: 37
Beiträge: 1295
Wohnort: Lich / Hessen
König
König




*BastiBerlin* hat folgendes geschrieben:
@TurboStefan


los!!!karten auf den tisch Cool



Nöööööööööööö


Ein Polo ist was ganz besonderes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 2:07 pm Antworten mit Zitat
TurboStefanOffline
Anmeldung: 08.03.2007
Alter: 37
Beiträge: 1295
Wohnort: Lich / Hessen
König
König




timog40 hat folgendes geschrieben:
Also ich denke der Lars G fährt hier aus dem Forum das beste und halbarste Setup, schließlich mit Serien Block, da kommen andere mit 1W Welle und Schmiedekolben nicht dran.
Alles in allem denke ich das der PY Block Serie, das beste und haltbarste ist.


Gruß



mhm ich denke nicht das der orginal Py Block das beste in sachen Haltbarkeit um 200 Ps ist... wäre ja auch komisch wenn es so wäre oder.


Ein Polo ist was ganz besonderes
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 2:30 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Die Schleppleistung beträgt bei meinem Polo 23 Kw/ 31,2 PS. Ich hatte mich vertan mit der Drehzahl, die max. Leistung liegt bei 6100 U/min an. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

was habt ihr am motor gemacht und welche leistung fahrt ihr
  >> Foren-Übersicht -> Dies und das
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 2  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Motor will nicht mehr! Manu34 Motoren 27 Sa Jan 06, 2018 5:18 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Motor qualmt joirdo Motoren 3 Fr Aug 12, 2016 3:44 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Motor ruckelt bei konstanter Drehzahl... Maz Motoren 2 Di Dez 30, 2014 5:27 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meinungen zu Motor 1,4 l TSI Kompress... nick Dies und das 10 Sa Dez 27, 2014 3:56 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vw derby motor umbauen ? hypertoxic Motoren 12 Di Aug 26, 2014 3:59 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife