Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das es die G-Laderseite.de schon seit 1998 gibt?  
 
>> Foren-Übersicht -> G-Lader -> Laderantrieb, welcher taugt was? Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

Laderantrieb, welcher taugt was?
BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:25 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Hallo,

hab schon einige Unterschiedliche Meinungen gelesen was den Laderantrieb angeht.

Was ich bisher so gelesen habe:

1. Zahnriemenantrieb soll Vibrationen erzeugen bzw. übertragen.
2. 5Pk Riemenantrieb bringt Ladedruck Senkung wegen falscher Kurbelwellenscheibe (Abmessung passen nicht) und die Spannung ist sehr hoch damit kein Schlupf entsteht.
3. 6PK Riemenantrieb muss auch recht straff gespannt werden.
4. Seriendoppelriemen soll auch Schlupf bringen.

Nun frage ich mich: Was nimmt man nu sinnvollerweise? mit nem 70er Laderrad hatte ich am G40 absolut keinen Schlupf!
Möchte aber gerne 65 oder 68er Laderrad fahren.

Gruß

André
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:31 pm Antworten mit Zitat
GenesisfahrerOffline
Anmeldung: 15.02.2005
Alter: 33
Beiträge: 2009
Wohnort: Wartenberg/ Bayern
General
General




Am besten bist du glaub ich mit nem 6pk und ner Umlenkrolle bedient.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:33 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Da is beim Poloheinz aber immer der Riemen geflogen. Bevor ich mir da den Aufwand mache und auf 6PK umbaue, wo ich den Riemen dann bis zum gehtnichtmehr spannen muss, fahr ich lieber serie.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:43 pm Antworten mit Zitat
GenesisfahrerOffline
Anmeldung: 15.02.2005
Alter: 33
Beiträge: 2009
Wohnort: Wartenberg/ Bayern
General
General




Aber beim Lars funktionierts doch auch oder? Ich bin bevor ich auf Turbo umgebaut hab mit Zahnriemenantrieb gefahren und hatte damit auch keine Probleme.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:47 pm Antworten mit Zitat
polo1G60Offline
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 3190
Wohnort: Saarland
General
General




hattest du eine zusaetzliche spannrolle beim zahnriemenantrieb verbaut?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:53 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Also ich hab keine Probleme mit dem 6PK und Umlenkrolle. Beim G40 brauchst du den auch nicht wirklich stramm zu spannen, auch ohne Spannrolle nicht.
Zahnriemen käme bei mir aufgrund des Kreissägensounds nicht in Frage.


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 10:58 pm Antworten mit Zitat
polo1G60Offline
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 3190
Wohnort: Saarland
General
General




lars, dann waere das auch nichts fuer dich oder?

=> http://www.youtube.com/watch?v=XPhTFQFMI5Q


Blinzeln
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:06 pm Antworten mit Zitat
PoloheinzOffline
Anmeldung: 02.11.2004
Alter: 39
Beiträge: 2519
Wohnort: Siegen
Moderator
Moderator




Moin!
Also mein Zahnriementrieb macht ja schon en bischen Töne,aber son Kompressor...nee,lass ma stecken...
Vorallem bei dem bescheidenen Wirkungsgrad...
Mfg
Heinz

P.S.: Hab bis jetzt mit dem Zahnriemenantrieb gute Erfahrungen gemacht. Bis auf leichten Zahnausfall,aber der war anderweitig bedingt... Blinzeln


Poloheinz fährt Polo einz

VW Polo IG Deutschland e.V.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:06 pm Antworten mit Zitat
polo1G60Offline
Anmeldung: 05.01.2004
Beiträge: 3190
Wohnort: Saarland
General
General




karies.... Blinzeln
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:07 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Was mich vom Zahnriemenantrieb abhält ist einfach die Tatsache dass keiner genau sagen kann ob es nun schadet oder nicht Blinzeln

@Lars G

Beim letzten Dynoday hattest du doch noch so Spray für den Laderriemen Blinzeln

Bevor ich da nu alles wie wild umbauen muss für den 6PK Riemen wo er vielleicht beim G40 garnicht nötig ist, frag ich lieber.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:22 pm Antworten mit Zitat
GenesisfahrerOffline
Anmeldung: 15.02.2005
Alter: 33
Beiträge: 2009
Wohnort: Wartenberg/ Bayern
General
General




@polo1G60

Nein ich hatte keine zusätzliche Spannrolle.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:41 pm Antworten mit Zitat
PoloheinzOffline
Anmeldung: 02.11.2004
Alter: 39
Beiträge: 2519
Wohnort: Siegen
Moderator
Moderator




@Polo1G60: Ja,Druckbedingte Karies...*ggg*

@Finiss: Hab noch Spray da,kannste haben,ich brauch das nich mehr...
Wenns keiner ausprobiert,ob der Zahnriemenantrieb gut ist,oder nicht,wirds dir keiner sagen können...
Wenn alle so denken....würden wir alle ewig Serie fahren... Blinzeln
Mfg
Heinz


Poloheinz fährt Polo einz

VW Polo IG Deutschland e.V.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:54 pm Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 32
Beiträge: 2227
General
General




wenn der 6pk kram durchrutscht würd ich vllt mal größere riemenscheiben versuchen (nicht nur am lader sondern auch an der Kurbelwelle) dann irgendwie so verlegt den kram das man da fast ums komplette laderrad rumkommt und gut.

die amis befeuern mit nem 7pk riemen lader für 5liter v8 motoren da wird son blöder g-lader doch problemlos anzutreiben sein. Btw hängt der Schraubenkompressor bei uns in der firma an nem 7pk riemen und da ist nen 28kw e-motor dran.... glaub kaum das nen g-lader schwerer dreht

warum beim 5pk die kurbelwellenriemenscheibe nicht passen soll versteh ich allerdings nicht. Wenns ne passende 6pk gibt bekommt man auch dadraus problemlos ne 5pk hin. Abgesehn davon gibts die dinger für recht wenig kohle als "normteil" da muss man sich dann nur ne adapterscheibe für die passende welle drehn.


Und ob nen elendstrammer 6pk riemen besser ist wie nen zahnriemen ... kanns mir fast nicht vorstellen. Die lichmaschinen haben nicht umsonst extra verstärkte lagerschilde bekommen. wenn einen der zrahnriemensound nerft 6pk drauf eine oder 2 umlenkrollen dran und ne mit korund gestrahlte riemenscheibe aufen lader. Dann rutscht auch nix vorteil ist aber dann auch keiner mehr zum zahnriemen


ich vertret ja immernoch die einstellung woh gehobelt wird fallen späne. Wenns dann son teil killt mein gott dann weiß man was man beim nächsten mal besser machen muss und gut ist. Und jetzt brauch keiner hier mit G-lader am leben halten kommen wer über so umbauten nachdenkt schließt das zwangsweise aus


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:58 pm Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




@Stummel:
Genau das meinte ich: Ob ich jetzt nen Zahnriemenantrieb drauf machen oder nen 6PK Prinzipiell ist es so oder so gut wie auch schlecht für den Lader. Wie schaut das überhaupt mit den Lagern im Lader aus? Kann man den Lader auch Überspannen? Wieviel halten die Lager an seitlicher Belastung aus? Oder ist denen das egal?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 12:03 am Antworten mit Zitat
PoloundT3bus TobbeOffline
Anmeldung: 04.06.2006
Alter: 34
Beiträge: 460
Wohnort: Mössingen / BW
Profi
Profi




Ich fahr den Serien Doppelriemenantrieb mit 68er LR Stahl verchromt oder mit 62er LR aus blankem Stahl am G40, und hatte mit Keinem Schlupf. Halt immer entsprechend 120NM Drehmoment gespannt.

Riemenharz habe ich auch mal probiert,war glaube ich von CRC.
Das hat schon geklebt wie Schwein, aber der Ladedruck hat sich nicht weiter erhöht. Hat nur pfeifende/schmatzende Laufgeräusche gegeben Irritiert

ABER ich muss auch sagen das ich noch keine andere Riemenart versucht habe Schämen und somit auch keinen direkten Vergleich habe.

Gruß Tobi


Der moderne Personenwagen ist leider eine Kreuzung zwischen Maschine, Fußball und
Lippenstift, wobei die Maschine vielfach zu kurz gekommen ist. (Prof. P. Kössler, 1896 - 1987)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 12:15 am Antworten mit Zitat
Manu34Offline
Anmeldung: 20.08.2004
Alter: 34
Beiträge: 1267
Wohnort: Siegen
König
König




Naja, mit G40 Lader und 66er LR und Originalriemen Schlupf gehabt.
Mit G60 Lader und 6PK Riemen auch Schlupf gehabt.
Ich hab auch noch nicht sooo die Lösung gefunden...


Wohldem, der noch ein ORIGINAL hat!

www.Baupirat.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 12:17 am Antworten mit Zitat
downloadbearOffline
Anmeldung: 28.12.2003
Alter: 35
Beiträge: 2944
General
General




Ich hab auf 5PK umgebaut und hab bei moderater Spannung mit 65er Rad keine Schlupfprobleme. Ich hab den 5PK genommen weil ich da sicher sein kann, dass der Riemen nicht zu breit ist und irgendwo streift. In Verbindung mit der minimal kleineren KuWeScheibe müsste mein 65er Rad ca. nem 68 Doppelkeilriemen-Rad entsprechen.

Gruß, Markus
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 12:23 am Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




downloadbear hat folgendes geschrieben:
Ich hab auf 5PK umgebaut und hab bei moderater Spannung mit 65er Rad keine Schlupfprobleme. Ich hab den 5PK genommen weil ich da sicher sein kann, dass der Riemen nicht zu breit ist und irgendwo streift. In Verbindung mit der minimal kleineren KuWeScheibe müsste mein 65er Rad ca. nem 68 Doppelkeilriemen-Rad entsprechen.

Gruß, Markus


@Stummel: hab dir das mal mackiert was beim 5PK Riemen das Problem mit dem Laderrad ergibt. Da ist ein 68er nicht mit einem 68er vom Doppelriemen zu vergleichen, weil die Kurbelwellenscheibe anders dimensioniert ist.

Dazu hatten doch mal in einem Thread einige geklagt sie hätten zu wenig Ladedruck trotz 68er Laderrad mit dem 5PK Riemen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 1:18 am Antworten mit Zitat
StummelOffline
Anmeldung: 07.07.2006
Alter: 32
Beiträge: 2227
General
General




und???


was fürn durchmesser die räder haben juckt je eh nicht solange die irgendwie platzmäßig passen. Man rechnet sich die gewünschte übersetzung nach bei maximaler motordrehzahl für seine selber festgelegte maximale laderdrehzahl aus und rechnet das ganze dann auf ne verfügbare laderriemenscheibe aus. je größer der einzelenen scheiben sind je besser weil man daurch höhere drehmomente ohne schlupf (was ja eigendlich eh nicht geht) übertragen kann.


wenn mans möglichst einfach haben will nimmt man als kurbelwellenscheibe halt die 6n aee scheibe. Die passt an den g40 motor und falls man nur 5pk fährt dreht man die halt eine rille ab fertig ists. Laderräder gibts im industriezubehör in 1mm (teilweise auch 0,5mm) abstufungen. Das man die durchmesser der flachriemenräder nicht mit denen der keilriemen vergleichen kann ist mir klar. Muss man halt immer über die übersetzung zurück auf die original doppelriemenscheibe auf der kurbelwelle rechnen.


ich frag mich immer wieder was da fürn bahei drum gemacht wird. Die riemen gibts in 5 oder 10mm abstufungen überall und die räder sind dank i-net auch überall zu bekommen. Ne passende Bohrung bekommt jede hinterhofschlosserrei da rein. 200€ und man bekommt den riementrieb nach wunsch


Da die "umbausätze" ja eh alle anders sind würde ich auf die angaben eh nicht viel geben. Selbst vw hat irgendwann mal bei dem golf g60 die kurbelwellenscheibe größer gemacht

edit: das "problem" was du meinst ergibt sich aber genauso bei dem 6pk antrieb... Und so aus dem gedächniss her ist die 6n/lupo 6pk scheibe im vergleich zu der normalen einrillenscheibe vom 86c deutlich kleiner (geschätzt 1-2cm)


Real Power can't be given,it must be taken!!
Rocco3 2.0tfsi+DSG
86c16v 105kw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 7:36 am Antworten mit Zitat
FinissOffline
Anmeldung: 11.12.2005
Alter: 32
Beiträge: 2311
Wohnort: Siegen
General
General




Dagegen will ich auch garnichts einwenden Blinzeln

Ich wollte damit nur sagen "Umbausatz" hin oder her, letztendlich muss man sich das eh zusammenschustern.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Laderantrieb, welcher taugt was?
  >> Foren-Übersicht -> G-Lader
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 4  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Welcher Polomotor ist Turbo kompatibel? Manuel Technik 0 Sa Feb 04, 2017 10:20 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Polo G40 welcher Ladeluftschlauch ??? Chris81 G-Lader 1 Mo Apr 21, 2014 1:39 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welcher Tuner oder Fachbetrieb ? Jetta Strada G60 ... zu Tunern 4 Sa Nov 30, 2013 8:25 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welcher Schlauch ist das? Genesisfahrer Technik 4 So Aug 25, 2013 6:28 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welcher Polo für einen G40-Motor? joirdo Technik 4 So Jun 17, 2012 3:28 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife