Die G-Laderseite.de

- Wie konnte ich das meinem G40 nur antun... -

Meldungen auswählen von
# übertragen # FAQ
[Drucken]

>> >> www.g-laderseite.de » Forum » Dies und das
#1: Wie konnte ich das meinem G40 nur antun... Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 1:42 am
    —
Genau 12,5 Jahre ist es her dass ich mein G40 nach langem Suchen gekauft habe (hatte vorher schonmal einen, leider Totalschaden am Baum).


Im Laufe der Jahre hab ich ihn vom hässlichen Entlein (tiefer,härter,breiter) wieder nahezu in original Zustand gebracht. Vor 5 Jahren den Motor inkl. Kolben komplett überholt, neues Getriebe, G-Lader regelmäßig überholt, den ganzen Tuningmist ausgebaut, sündhaft teure G40 Embleme vorne und hinten, rote Streifen in den Stoßstangen usw.... Viel poliert und immer in Schuss gehalten.

Aber irgendwie hab ich das die letzten 2 Jahre sehr schleifen lassen.
Zum G40 haben sich noch noch ein Golf1 Cabrio für den Sommer und ein Ford Mondeo für den Alltag dazu gesellt.
Der G40 wurde immer weniger bewegt und stand die meiste Zeit im Garten.
Wenn es warm ist fahre ich meistens mit dem Roller zu Arbeit.
Immer mehr Probleme kamen dazu, Lehnenverstellung kaputt, Sitzbezug Fahrersitz durch, Schloss Beifahrer kaputt, Heckwischer, Rost am Fensterrahmen usw.

Vom geliebten Auto zum Gammeln im Garten verbannt.....

Die Wende kam letzte Woche. Neben meiner Firma wo ich arbeite befindet sich eine Autoaufbereitung und die hatten einen Corrado G60 zum schick machen da. Der war in einem absoluten perfekten Originalzustand, wirklich ein Traum.
Besitzer ist ein älterer Herr um die 60, der liebt sein Auto und hegt und pflegt es.
Da überkam mich das schlechte Gewissen und ich musste an meinem G40 mit stumpfen Lack und Grünspan denken.

Hab ihn dann nächsten Tag mit in die Werkstatt genommen und auf die Bühne genommen. Mich überkam das Grauen....Rost,Rost,Rost.. Schweller überall kleine Löcher, Tankrohr vergammelt und übern Tank auch alles voll Rost, Radhäuser gammeln,Auspuffanlage tot, eigentlich ist überall Gammel Augen rollen

Das wäre vor paar Jahren noch unmöglich gewesen, sobald auch nur ein Hau von Rost zu erkenne war, habe ich mich sofort darum gekümmert.


Heute habe ich erstmal den Tank ausgebaut und die Karosse darüber entrostet und behandelt. Wenn der Tank wieder drin ist , werden die Schwellen komplett entrostet und behandelt, weiter geht es dann mit den Radhäusern und dem Scheibenrahmen. Mache dann auch gleich eine neue Scheibe rein, weil die alte total zerkratzt ist.

Verschleissteile wie Querlenker, Domlager(die sind bei mir zu jeder HU irgendwie kaputt), Bremse hinten habe ich Freitag schon gemacht.

Das schwierigste wird die Auspuffanlage werden, da gibt es nichts mehr original, ausm Zubehör ist alles Schrott. Wenn ich da nix finde werde ich die Schalldämpfer mit Rohren komplett instand setzen müssen.

Mir ist egal was das alles kosten wird und wie lange es dauert. Der Polo wird wieder schick gemacht und wird danach in einer Garage stehen die ich extra angemietet habe.

Wenn jemand evtl. eine original Auspuffanlage (Endschalldämpfer würde schon mal reichen), Fahrersitz(oder nur den Bezug), Kotflügel, Heckwischermotor zu verkaufen hat, bitte melden

#2:  Autor: Manu34Wohnort: Siegen BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 6:47 am
    —
Moin Moin,

hört sich natürlich sehr interessant an mit deinem Polo.
Finde es super, dass du dich wieder "richtig" um den Polo kümmern möchtest!
Finde das ne tolle Sache!
Du kannst auch gerne mal Bilder laden, das wäre mal interessant.

VG

#3:  Autor: GenesisfahrerWohnort: Wartenberg/ Bayern BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 12:44 pm
    —
Nen heckwischermotor müsstb ich noch da haben
#4:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 3:06 pm
    —
das mit den Bildern ist eine gute Idee, hätte ich jetzt gar nicht dran gedacht. Hab heute schonmal welche gemacht und werde immer mal wieder welche machen.
Hab heute den neuen Tank eingebaut.
Vorher die Karosse darüber wieder fit gemacht. Zum Glück war nichts durchgerostet, so konnte ich alles mit Rostumwandler behandeln, grundieren und mit Karosseriedichtmasse und Unterbodenschutz konservieren.

Ich hatte schon ganz verdrängt wie beschi...der Tank raus und reingeht...manman VW da habt ihr euch ja was einfallen lassen Augen rollen

Heckstoßstange hab ich auch mal abgemacht, das Heckblech ist an einigen Stellen ziemlich durchgerostet. Werde das Heckblech wohl weiträumig raustrennen müssen, damit ich uberhaupt an die Stellen rankomme und neue Bleche einsetzen kann.

Gibt noch sehr viel zu tun....

#5:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: So Aug 27, 2017 5:33 pm
    —
Seit ich diesen Beitrag erstellt habe, war ich nun fast jeden Tag auch Sonntags immer ein paar Stunden mit dem G40 beschäftigt. Denn wie sich rausgestellt hat, war das Rostproblem weit größer wie gedacht.

Schweller musste ich beide Seiten teilweise großflächig rekonstruieren, zu gleich war das Bodenblech an den gleichen Stellen weggegammelt. Dabei habe ich nicht einfach stumpf Bleche über die Roststellen gebraten sondern den Bereich weiträumig ausgetrennt und neue Bleche angefertigt.

Hab dazu den Innenraum komplett ausgebaut. Sitze, Teppich alles raus.

Wo ich dachte ,ach sind ja nur kleine Löcher, kam nach dem Saubermachen dass wahre Ausmass ans Licht.

Da ich schon mal dabei war hab ich dann die komplette Karosserie nach Rost abgesucht und bin auch noch an mehreren Stellen fündig geworden.

Fast eine Tafel Blech, 4x 1 Liter Dosen Unterbodenschutz, 4 Tuben Karosseriedichtmasse,3 Dosen Grundierung, 3 Zopfbürsten und 1 Schutzgasflasche hab ich für alles gebraucht. Arbeitsstunden habe ich nicht mitgezählt , dürften aber einige sein.

Morgen kommt eine neue Windschutzscheibe rein aber vorher noch den Rahmen entrosten.

Zu guter letzt gibts für die Hohlräume noch 4kg Mike Sanders Fett(das wird wieder ne herrliche Sauerei Grinser ) und dann sollte für die nächsten 25 Jahre wieder Ruhe sein.
Dann einmal schick aufpolieren, neue Klebefolie für die B-Säulen und die Kennzeichenmule. Und als krönender Abschluss gibts noch ein original Radio sowie neue Lautsprecher für hinten.


Insgesamt keine schöne Arbeit, wer z.B. schon mal den Unterboden saubergemacht hat, weiss was ich meine. Und gerade im Innenraum ist es wichtig dass das Blech so sauber wie möglich ist damit beim Schweißen nichts anfängt zu brennen. Ein riesen Aufwand, aber ich denke es hat sich gelohnt.

Ich habe leider nicht viele Bilder gemacht, im Eifer des Gefechts nicht dran gedacht. Ein paar Vorher Bilder habe ich. Werde mal was zusammenstellen, wenn alles fertig ist

#6:  Autor: Manu34Wohnort: Siegen BeitragVerfasst am: So Aug 27, 2017 8:37 pm
    —
Moin Moin,

finde das super!!!

Es ist natürlich viel Arbeit und eine sauerrei aber sei stolz, was du bis jetzt geschafft hast. Und normalerweise macht es irgenwann Spaß, weil du ja weißt, dass dein Polo irgendwann wieder super da steht und Dir das fahren noch mehr Spaß machen wird.

Die meisten Leute und auch Ich haben erst mal das Problem, diese Arbeiten überhaupt irgendwo machen zu können. Wenn man keine Halle hat oder keine große Garage, dann wird das ganz schwierig.

Macht weiter so und stell bald mal ein paar Bilder Online!

VG

>> www.g-laderseite.de » Forum » Dies und das


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin