Die G-Laderseite.de

- Suche Vergleichsgutachten 195/40 R16 auf einen 86C -

Meldungen auswählen von
# übertragen # FAQ
[Drucken]

>> >> www.g-laderseite.de » Forum » ... zum TÜV
#1: Suche Vergleichsgutachten 195/40 R16 auf einen 86C Autor: sascha1985 BeitragVerfasst am: Mo Mai 27, 2013 3:27 pm
    —
Moin,

wie oben zu sehen, suche ich ein Vergleichsgutachten, wo ein Polo/Derby 86C mit den o.g. Reifen aufgeführt ist.

Vielen Dank vorab.

MfG

#2:  Autor: Polo32fgtWohnort: Horst BeitragVerfasst am: Mo Mai 27, 2013 8:43 pm
    —
Gibt es nicht, da Einzelabnahme.

Brauchst Reifenfreigabe vom Hersteller, Festigkeitsgutachten vom Felgen Hersteller, tachovergleichsfahrt vom z.b. Bosch Dienst, etc... Blinzeln

#3:  Autor: G40Terracotta BeitragVerfasst am: Mo Mai 27, 2013 10:46 pm
    —
Nimm ein Gutachten vom 6N. Hab ich auch so gemacht, der Tüv wollte nur etwas über die Felgen haben.
Welche Felgen hast du denn?

Gruss

#4:  Autor: sascha1985 BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2013 10:47 am
    —
Hallo,

leider ist das wohl nicht mehr so einfach. Wie es aussieht dürfen die Prüfer fast nur vom Gutachten abschreiben. Fest steht, er will ein Gutachten sehen, wo ein 86C diese Reifen fahren darf, somit geht das mit dem vom 6N leider auch nicht.

In der Vergangenheit hat er mir schon einiges eingetragen: Turbo, Scheibenbremse HA, Auspuff nur mit einem Schalldämpfer und Opel-Kat...

Ich werde mich nochmal in der Nähe umhören, mal gucken was dann so kommt.

Geplant sind die Stahlfelgen vom Renault.

Vielen dank für die Antworten.

#5:  Autor: Polo32fgtWohnort: Horst BeitragVerfasst am: Di Mai 28, 2013 4:06 pm
    —
sascha1985 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

leider ist das wohl nicht mehr so einfach. Wie es aussieht dürfen die Prüfer fast nur vom Gutachten abschreiben. Fest steht, er will ein Gutachten sehen, wo ein 86C diese Reifen fahren darf, somit geht das mit dem vom 6N leider auch nicht.

In der Vergangenheit hat er mir schon einiges eingetragen: Turbo, Scheibenbremse HA, Auspuff nur mit einem Schalldämpfer und Opel-Kat...

Ich werde mich nochmal in der Nähe umhören, mal gucken was dann so kommt.

Geplant sind die Stahlfelgen vom Renault.

Vielen dank für die Antworten.


s.o. mit den Daten(§19.2) trägt unser Prüfer das auch ein Blinzeln

#6:  Autor: simsone2Wohnort: Fürth BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 4:12 pm
    —
Renault Stahlfelgen???

Die haben doch ein 60mm Mittenloch, das trägt nur ein korrupter oder unfähiger ein.

#7:  Autor: hypertoxicWohnort: meerbusch BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 4:36 pm
    —
simsone2 hat folgendes geschrieben:
Renault Stahlfelgen???

Die haben doch ein 60mm Mittenloch, das trägt nur ein korrupter oder unfähiger ein.


is doch latte... (gibt ja auch zubehörfelgen mit plaste ringen). Der kraftschluss geht über die flächenpressung, die zentrierung dient bloss als montagehilfe


liebe grüße

frank

#8:  Autor: G40Terracotta BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 4:42 pm
    —
Stahlfelgen dürfen aber nicht mit Zentrierringen montiert werden. So hab ich das in Erinnerung.

Gruss

#9:  Autor: simsone2Wohnort: Fürth BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 4:49 pm
    —
Wieder so einer der es nur als Montierhilfe ansieht.

Woher haben die nur so nen Blödsinn.

Wie heißt es: Zentrierring oder Montagehilfsring?

Welche Renault Stahlfelgen ist es wert so einen Aufwand zu betreiben? Ganz zu schweigen von den Kosten.

Manchmal ist es glaube ich doch nicht so verkehrt das wir in DE den TÜV haben.

#10:  Autor: hypertoxicWohnort: meerbusch BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 5:42 pm
    —
Meinst die ringe oder schrauben nehmen die ganze kraft auf? Hatte mal r&h cup felgen, serienmässig mit verbreiterung ohne zentrierung....

Lasse mich gern eines besseren belehren aber dann bitte mit begründung oder erklärung Smile

liebe grüße

frank

#11:  Autor: simsone2Wohnort: Fürth BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 7:49 pm
    —
Deine sogenannten Plasteringe sind dafür da um auf ein Fixmaß gebohrte Aluräder auf ein bestimmtes Nabenloch zu zentrieren.
Diese Zentrierung dient für den Rundlauf und den vibrationsfreien Lauf der Räder welche durch die Radschrauben an der Nabe fixiert und gehalten werden.

Räder ohne Mittenzentrierung finden nur noch Anwendung an gewissen Oldtimern und Anhängern, welche aber auch Bauart bedingt nur geringe Höchstgeschwindigkeiten haben.

Falsch, bzw. nicht richtig montierte Räder ohne entsprechende Mittenzentrierung können zur Lockerung des Rades nach einer gewissen Laufleistung führen oder zu ungewöhnlich hohen Unwuchten.

Zentrierringe aus Kunstoff an Stahlfelgen sind auf Grund Ihrer unterschiedlichen Bauart nicht zu lässig und auch nicht sinnvoll.
Selbst gedrehte Aluringe scheiden wegen Materialunverträglichkeit ebenfalls aus.

Was man mal gefahren hat oder auf nem Auto hält, heißt noch lange nicht das es sicher und korrekt ist.

Wenn Du mehr wissen willst, dann frage einen Fahrwerksingenieur.

#12:  Autor: hypertoxicWohnort: meerbusch BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 8:07 pm
    —
klar, das sehe ich so weit ein, meinte halt nur dass die mittenzentrierung keinen sinn im sinne der kraftaufnahme / -übertragung hat.

mit der zentrierung is klar, allein wegen der toleranzen der radschrauben

doch wieso haben sehr viele distanzscheiben eben genau diese nicht? und sind trotzdem mit gutachten?

hab bei mir selbst felgen drauf die für bmw sind, und da gab es kein problem mit dem eintragen, und das nicht zum ersten mal, und der tüv wo ich hin fahre is keiner der gegen geld alles einträgt...

mit den kunstoffringen war nur als beispiel gedacht wegen der kraft und nicht auf die stahlfelgen bezogen.

die r&h felgen damals waren mit gutachten dabei und mussten mit distanzscheiben gefahren werden, da ein einheitslochkreis dadurch auf andere lochkreise adaptiert wurden, und diese hatten auch keine mittenzentrierung, trotzdem hat es funktiniert und gab keine einschränkungen wegen höchstgeschwindigkeit oder so was...

soll jetzt echt nicht als 'angriff' gemeint sein, bin nur grad sehr erstaunt, weil meiner meinung nach sollte ein tüv-prüfer sow as wissen, denn grosse unwuchten sind ja gerade bei höheren geschwindigkeiten mehr als unvorteilhaft Blinzeln

liebe grüße

frank

#13:  Autor: simsone2Wohnort: Fürth BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 8:16 pm
    —
Sollte auch kein Angriff sein, habe nur schon öfter erlebt das manche Schrauber alles besser wissen.

Thema BMW: 4 Loch Räder haben die gleiche Bohrung wie VW und alte Audis.
Thema RH: Die Adapterplatten waren so gefertigt, dass sie in einen gefrästen Ring in der Felge zentriert wurden. Die Platten selbst gab es auch für verchiedene Fahrzeuge, welche aber auch mit einem Zentrierring aus Kunststoff bestückt sein sollten. Das jeweilige Zentriermaß stand im Teilegutachten unter dem jeweiligen Fahrzeug an dem es verbaut werde sollte.

Grüße Mathias

PS: Ein Tüvprüfer wird im seltensten Fall ein Rad demontieren um zu prüfen ob mit oder ohne Zentrierung.


Zuletzt bearbeitet von simsone2 am Mi Mai 29, 2013 8:21 pm, insgesamt einmal bearbeitet

#14:  Autor: hypertoxicWohnort: meerbusch BeitragVerfasst am: Mi Mai 29, 2013 8:20 pm
    —
axo, wieder schlauer Cool Cool

stimmt, jetzt wo du es sagst mit den r/h hatten die ne innenzentrierung gegen die nabe und aussenzentrierung an der felge Smile

wegen bmw hab ich zuletzt was gegensätzliches gelesen, aber bezog sich wohl auf die 5 loch, weil bei mir passt das problemlos, sprich muss die felge nicht hochhalten zum einschrauben der radbolzen Smile

danke für die aufklärung Smile

liebe grüße

frank

#15:  Autor: sascha1985 BeitragVerfasst am: Di Jun 17, 2014 8:06 am
    —
Moin Zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

Das eigentliche Thema ist aber wieder aktuell. Ich möchte gerne 16" auf meinem Derby fahren. Kennt jemanden in der Nähe von Oldenburg (Oldenburg bei Bremen) eine Anlaufstation, wo ich sowas noch eingetragen bekommen (unabhängig von der Felge)? Sollte recht aktuell sein, da sich in letzter Zeit einiges geändert hat.

Theoretisch würde ich auch 165/40 R16 Fahren.
Vorher natürlich die Reifenfreigabe holen. Momentan sehe ich das so, dass beide gleich schwer einzutragen sind.

Vielen Dank vorab.

#16:  Autor: Polo32fgtWohnort: Horst BeitragVerfasst am: Di Jun 17, 2014 10:47 am
    —
http://www.exclusive-tuningparts.de/ Blinzeln
>> www.g-laderseite.de » Forum » ... zum TÜV


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin