Die G-Laderseite.de

- Jerkov - Polo 2F Steilheck -

Meldungen auswählen von
# übertragen # FAQ
[Drucken]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter  :| |:
>> >> www.g-laderseite.de » Forum » Fahrzeug-Vorstellungen
#1: Jerkov - Polo 2F Steilheck Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: Mo Mai 09, 2011 5:38 pm
    —
Hallo zusammen,

möchte meinen Kleinen und was ich so vorhabe hier auch mal vorstellen. Werd mich hauptsächlich auf Bilder beschränken, da es bisher doch schon einige davon gibt.



Inzwischen ist er wieder etwas höher und schicke OZ Racing WRC 7x15 in weiß sind drauf, passend zur kompletten G60 Bremsanlage.





Zum Motorprojekt:

Basis ist ein 1W Dieselblock inkl. Kurbelwelle aufgebohrt auf 76mm mit Wiseco Schmiedelkolben und Stahlpleuel.





Blockversteifungsplatte angefertigt und komplett mit dem Block verschraubt. An der Ölwannenseite auch nochmal mit M6x20 Senkschrauben in 10.9.
Ölpumpe auch gleich gegen die Meyle mit 36mm Rädern ersetzt



Adapterplatte für Golf 02A Getriebe aus 8mm Edelstahl, kompletter eigenbau bis aufs Laserschneiden Blinzeln



3F Ansaugbrücke umgebaut auf G60 Drosselklappenflansch






G60 Drosselklappe umgebaut auf Drosselklappenpoti und Einbaulage wie im Polo.





Ansaugstutzen für die G60 Drosselklappe ist auch fertig















Das wars erstmal, im Moment warte ich noch auf meine G60 Schwungscheibe, dann kann die Montiert werden zusammen mit der Kupplung.

Ziel ist Ende Oktober mit dem Umbau zu beginnen und bis dahein alles zusammenzuhaben an Teilen und vorbereitenden Arbeiten.

Jerkov

#2:  Autor: PoloFox2f BeitragVerfasst am: Di Mai 10, 2011 10:02 am
    —
Very Happy sauber weiter sooooooooooo
#3:  Autor: langsamfahrerWohnort: nürnberg BeitragVerfasst am: Di Mai 10, 2011 1:39 pm
    —
hallo
schaut ja schon mal alles ganz gut aus.
was wird es den für ein motor turbo, g40 ,g60 oder ein sauger ?
und warum den dieselblock?
wie machst des mit dem klopfsensor?

gruß vom langsamfahrer

#4:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: Di Mai 10, 2011 5:58 pm
    —
Hi,

ups ganz vergessen zu erwähnen. Es kommt ein Garret Gt2554R drauf.
Dieselblock habe ich genommen da der ein Stück massiver gebaut ist, gehe da lieber auf Nummer sicher, da ich den Motor nur einmal bauen will Blinzeln
Klopfsensor entfällt, Steuergerät wird freiprogrammierbar, darum auch das Drosselklappenpoti und der kleine Flansch oben auf dem Ansaugstutzen. Dort kommt ein Ansauglufttemperaturfühler vom VR6 rein.

Gruß

edit: Bild zum groben Aufbau gibts auch



edit2: Zum Block nochmal: Es ist natürlich auch gleich ausreichend Platz für die Dieselkurbewelle vorhanden Blinzeln und Kolbenbodenkühlung ist auch serienmäßig.

#5:  Autor: G-nuchWohnort: Thüringen BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2011 8:34 pm
    —
RESPEKT !!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Rene

#6:  Autor: langsamfahrerWohnort: nürnberg BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2011 1:04 pm
    —
hallo
dieselblock massiver gebaut ? wo ? evtl der guss ?
was für ne spritze kommt den da drauf ?
und was für ein getriebe ist den geplannt ?
wieviel leistung soll den rauskommen das sich die blockversteifungsplatte auch lohnt.

gruß vom langsamfahrer

#7:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2011 6:53 pm
    —
Hi

massiver ist der Block vorallem am Ölwannenflansch:



Dort wo um die Versteifungsplatte herrum die rote Dichtmasse ist, ist beim PY Block schon garkein Material mehr.
Hauptsächlich gings mir aber um die fertige Kolbenbodenkühlung.

Einspritzung wird ne Megasquirt, Getriebe ist ein 02A Getriebe mit kennbuchstabe CES, soweit ich weiß aus den 16V Modellen. Ist nicht das am längsten übersetzteste.

Leistung werden 270 PS angestrebt, ob man dafür die Versteifungsplatte schon braucht, sei da hin gestellt. Ich fühl mich aber wohler damit Blinzeln

Heute kam meine Öldruckleitung für den Turbo an. Passt soweit schon, muss nur noch in den Verschlussdeckel ein M10x1 Gewinde schneiden und ne Hohlschraube besorgen dazu.





Vermutlich trifft die Schwungscheibe auch die Tage ein und wird fertig montiert.

Gruß

#8:  Autor: PoloundT3bus TobbeWohnort: Mössingen / BW BeitragVerfasst am: Do Mai 12, 2011 10:53 pm
    —
Hi!

Endlich nomol oiner aus em Schwobaländle Blinzeln

Wird sicher n leckerer Motor... weiter so!!

Gruß Tobi

#9:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2011 4:41 pm
    —
Hi,

ja, davon geh ich mal aus Grinser

Heute gings wieder weiter, Schwungscheibe ist da. Leider lief da was gewaltig schief... Zentrierung sollte auf 47mm aufgeweitet werden. Zurückkam sie mit 47,43mm Noch mehr geschockt
Hab von nem Bekannten dann Federstahl in 0,25mm besorgen lassen, mir davon nen Streifen in 4 x 145mm abgeschnitten und als Ring zwischen die Beiden Zentrierungen geklopft. Hab so also noch 7/100 übermaß.
Alles noch mit der Messuhr kontrolliert und im Anschluss Kupplung + Getriebe montiert.



Hier sieht man gut das Distanzstück für die Adapterplatte



Zum Schluss noch ein Bild vom Motor zusammen mit Getriebe.



Habe dann gleich im eingebauten Zustand noch Kontrolliert wie sie das ganze durchdrehen lässt. Passt PERFEKT! Beim Durchdrehen an der Zahnriemenseite merkt man das Getriebe hinten dran garnicht. Wellen fluchten also Very Happy

Jerkov

#10:  Autor: polo2Wohnort: Neuhaus/Inn BeitragVerfasst am: So Mai 15, 2011 7:58 pm
    —
respekt muss ich echt mal sagen da macht sich doch jemand mal nen kopf Very Happy gefällt mir und dass ganze ist sehr interessant
#11:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: So Jun 26, 2011 11:03 am
    —
Danke für die Blumen Blinzeln

Heute gibts wieder neue Bilder:

Getriebehalter ist nun fertig geschweißt und muss nur noch zum Pulvern





Wasserrohr wurde auch angefangen, das obere Stück muss aber noch dran:



Drosselklappenstutzen nun auch endlich fertig, Temperaturfühler passt auch rein Smile





Jerkov

#12:  Autor: DominicWohnort: Böblingen BeitragVerfasst am: So Jun 26, 2011 11:32 am
    —
Hallo,

die Teile sind schön gemacht, aber Edelstahl als Getriebeflansch hätte ich nicht genommen wegen dem Kontakt zum Unedleren Metall ( Alu ) vom Getriebe.

Durch die Hitze und feuchtigkeit wird das alu quasi "Rosten".

Ich wollte das auch mal nicht glauben und wir hatten den beweis an dem Dach von unserem Anbau. Da war ein 2 mm Alublechdech und drüber ein Dachterrassenboden. Dieser war mit Edelstahlschrauben verschraubt und an ein paar Stellen haben die schrauben das Alu nur ganz wenig berührt. Das hat innerhalb von 2 Jahren dazu geführt das das ALU ausgesehen hat als hätte jemand mit einer Schrotflinte reingeschossen.

Grüße

Dominic

#13:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: So Jun 26, 2011 7:03 pm
    —
Hi Dominic,

Wie das aussieht kenn ich auch von Alu/Zinklblech. Ich mache mir da allerdings kaum Sorgen, weil ja original das Alugetriebe auch an den Gussblock geschraubt wird (bzw auf das verzinkte Zwischenblech)
Zinkblech liegt in der Galvanischen Spannungsreihe bei -1,05V und Alu bei -1,66V.
Hab bisher aber nie einen zerfressenen Getriebeflansch gesehen.
Wenns das Ding mal zerfrisst, stell ich dir n Kasten Bier hin Grinser

Gruß Dennis

edit:

gerade noch was mittels google gefunden auf Photovoltaikforum.com

Zitat:
Da das Aluminium mit dem Edelstahl leitend verbunden ist entsteht auch keine elektrische Spannung zwischen den Teilen. Ein galvanisches Element entsteht erst, wenn die unterschiedlichen Metallteile über einen Elektrolyten "kommunizieren" anstatt direkt

#14:  Autor: DominicWohnort: Böblingen BeitragVerfasst am: Fr Jul 22, 2011 1:41 pm
    —
Hallo,

bist Du dir sicher das Du das aufgehangen kriegst mit dem Getriebehalter so ?

Ich hatte am Anfang auch hin und herprobiert in ungefähr der originalen Stelle, aber das ganze ist schon labil wenn man da so viel wegsägt das das Getriebe sauber reinpasst.

Grüße

Dominic

#15:  Autor: polo2Wohnort: Neuhaus/Inn BeitragVerfasst am: Sa Jul 23, 2011 8:31 pm
    —
respekt saubere arbeit..sehr interessant mit zulesen:D
#16:  Autor: Schülerturbo-Polo BeitragVerfasst am: So Sep 04, 2011 11:56 am
    —
Das sieht alles sehr sauber aus,nicht schlecht.

Nicht falsch verstehen,aber ich hoffe für dich dass du die Höhen von der Versteifungsplatte zu den Hauptlagerböcken penibel genau ausgeglichen hast,sonst überstehen deine Lagerschalen nicht mal die Einfahrphase.Und Ölwanne einfach mal abbauen und was ändern geht dann leider nicht mehr weil die Adapterplatte stört.Hab ich alles leider schon hinter mir.

Ansonsten hast du dir verarbeitungstechnisch sehr viel Mühe gegeben.

#17:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: Do Okt 13, 2011 9:16 pm
    —
Hallo zusammen,

hier gehts auch mal wieder weiter. Halterung für die Zusatzwasserpumpe, Wasserrohr, mit Rücklaufanschluss vom Turbo und der Dieselkühler mit Spal Lüfter samt Trichterblech sind fertig.











Nächsten Monat geht dann der Umbau los, dann sollten auch regelmäßiger Bilder kommen Blinzeln

Gruß Dennis

#18:  Autor: GenesisfahrerWohnort: Wartenberg/ Bayern BeitragVerfasst am: Do Okt 13, 2011 9:29 pm
    —
Wow saubere Arbeit die du da machst, das Lüfterblech sieht heiß aus Smile
#19:  Autor: vw_polo_86cWohnort: Freising BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2011 5:37 pm
    —
ich würde mal sagen nicht schlecht herr specht..

vorallem mit dem lüfterblech wie da Genesisfahrer schon sagt nice Smile

#20:  Autor: JerkovWohnort: Leonberg BeitragVerfasst am: Di Nov 01, 2011 9:15 pm
    —
Danke für die Blumen Blinzeln

Heute gings direkt los dank dem Feiertag hier. Für mich aber leider nur als Zuschauer für die nächsten 5 Wochen noch. Vergangenen Donnerstag beim Freiflug von der Leiter den rechten Arm ausgekugelt. Timing hätte also nicht mieser sein können. Nun kribbelts doch sehr in den Fingern wegen der ausgefallenen Schrauberei Lachen

Endstand von heute:

Wagen ist aufgebockt, Kabelbäume sind raus und Platz zum Arbeiten am Auto hats auch.



Sobald es weiter geht, gibts auch wieder Bilder

Gruß Dennis

>> www.g-laderseite.de » Forum » Fahrzeug-Vorstellungen


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter  :| |:
Seite 1 von 8

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin