Die G-Laderseite.de

- Bei meinem G40 schwankt die Leistung.."gefühlte" 3 -

Meldungen auswählen von
# übertragen # FAQ
[Drucken]

>> >> www.g-laderseite.de » Forum » Motoren
#1: Bei meinem G40 schwankt die Leistung.."gefühlte" 3 Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 4:40 am
    —
Mein G40 hat unregelmäßige Leistung. Mal ist 2-3 Tage alles ok und mal fährt er sich tagelang wie ein 75Ps polo(vom Gefühl her).Manchmal ist auch alles nach dem nächsten Motorstart wieder i.o
Ich habe schon alles mögliche versucht,habe sämtliche Bauteile durchgemessen aber leider nix gefunden.(ist es normal das der Ansauglufttemperaturfühler im Messwerteblock Werte von bis zu -25°C anzeigt im Sommer? Temperaturfühler ist neu...).
Den G-Lader habe ich auch gescheckt,alles i.o Riemen rutscht auch nicht durch. Kat ist i.o.

Nun könnte man denken irgendwas werde ich übersehen haben,normal würde ich das auch denken. Allerdings hatte ich mit meinem letzten Polo exakt das gleich Problem und wie ich in anderen Foren gelesen habe gibt es mehrere mit diesem Problem(leider haben auch sie keine Ursache dafür gefunden).

Kann also alles kein Zufall sein,daher denke ich das es ein bekanntes Problem in der G40 Szene sein muss und hoffe das mit jemand von euch weiterhelfen kann.

#2: Re: Bei meinem G40 schwankt die Leistung.."gefühlte&quo Autor: rybeckWohnort: NRW BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 12:52 pm
    —
HG40 hat folgendes geschrieben:
(ist es normal das der Ansauglufttemperaturfühler im Messwerteblock Werte von bis zu -25°C anzeigt im Sommer? Temperaturfühler ist neu...)



Hallo,


da wirt du nie die "echte" bzw. einen in °C angegebenen Wert lesen,
das ist nur ein datensatz oder nen es Code fürs Steuergerät.



gruß rybeck

#3: Mahlzeit... Autor: Turbinenrad81Wohnort: Templin BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 7:35 pm
    —
Hast schon mal das Ladedrucksystem abgedrückt, vielleicht ist dort was undicht. Guck mal den kleinen Schlauch am Druckrohr nach, der rnter geht zum Leerlaufsteller. Die gehen auch gern kaputt.

MFG

#4: Mahlzeit... Autor: Turbinenrad81Wohnort: Templin BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 7:36 pm
    —
Guck mal noch ob die Kabel am blauen Stecker heile sind. nicht das da nen wackler ist oder einer schon halb durch..
#5:  Autor: Benni850Wohnort: Horb a.N BeitragVerfasst am: Do Jan 31, 2008 8:48 pm
    —
Ich habe heute was gelesen.Aber weiss es nicht mehr genau.Es löst sich ne Schraube vom ...(genau das weiß ich nicht mehr).Und diese schlägt auf das Kurbelwellengehäuse dadurch reagiert der Klopfsensor und deswegen wird die Leistung stark zurück genommen.War aber bis Ende Bj 91.Danach wurde das Drehmoment dieser Schraube von 7 auf 10NM erhöht.
#6:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 1:16 am
    —
naja wie gesagt habe alles überprüft von der Elektronik bis hin zum Ladeluftsystem. Und bei meinem letzten Polo hatte ich ja genau das gleiche und in anderen Foren schildern andere G40 Fahrer auch das Problem.

Hätte ich jetzt ständig schlechte Leistung wäre die Fehlersuche viel einfach,aber wie gesagt mal hat er voll Leistung und dann wieder tagelang nicht. Und es ist ja teilweise nach neustarten des Motors so. Stellt euch vor ihr geht kurz einkaufen, kommt wieder fahrt los und glaubt ihr sitzt im falschen auto weil es plötzlich viel mehr Leistung hat...


Aber das mit dem Klopfsensor ist eine interessante Sache. Wo hast du das denn gelesen? Werde bei mir mal gucken ob irgendwas lose ist.

#7:  Autor: downloadbear BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 2:02 am
    —
Das von ihm beschriebene Problem siehst du von aussen nicht, da müsstest du den Motor teilweise zerlegen. Wobei ich ehrlich gesagt noch nie davon gehört hab, und ich beschäftige mich schon etliche Jahre mit dem PY.
Aber Klopfsensor ist ein gutes Stichwort: Wenn der spinnt, könnte das die gleichen Probleme verursachen, die dich plagen. Was spricht der Fehlerspeicher?

Gruß, Markus

#8:  Autor: rybeckWohnort: NRW BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 2:10 am
    —
Hallo,


Klopfsensor kann sein ja, aber auch nur wenn er falsche Daten liefert.Wenn er ganz defekt ist oder die Verbindung zum STG unterbrochen ist, setz der Motor ab einer bestimmten Motorlast periodisch ca. alle 5 sec. aus.

Eventuell liefert er falsche Daten...


gruß rybeck

#9:  Autor: Benni850Wohnort: Horb a.N BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 8:07 am
    —
sagen wir mal so.Ich komm an Informationen wo ein nicht Betriebsangehöriger nicht ran kommt. Grinser
Aber den Motor muß man dafür nicht zerlegen.Ich lese heute nochmal nach.Wenn der Temperaturgeber defekt wäre,täte der Motor ruckeln oder dann in den Notlauf gehen.Nach jedem Zündung aus und ein wird der Notlauf wieder aufgehoben bis wieder ein schwerer Fehler erkant wird.
Meist wird dieser aktiviert wenn eine Haupteingangsgröße fehlt.Ohm doch den mal durch.Und lass das Auto dabei laufen,der Widerstand sollte dabei sinken umso höher die Temperatur wird.

Leider kenne ich mich nicht richtig mit den Ladern aus.Da ich zur dieser Zeit zwischen 7 und 14 Jahre war.Und danach wuden die Lader nur getauscht und nicht zerlegt. Lachen
Aber mit Motorelektronik usw sollte ich mich auskennen Blinzeln

#10:  Autor: downloadbear BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 11:40 am
    —
Also wenn du was weisst, immer her mit den Infos! Blinzeln

Gruß, Markus

#11:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 2:28 pm
    —
Zitat:
ich habe schon alles mögliche versucht,habe sämtliche Bauteile durchgemessen aber leider nix gefunden.


Fehlerspeicher habe ich natürlich auch ausgelesen.....und der Temperaturfühler ist auch i.o.

#12:  Autor: Benni850Wohnort: Horb a.N BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 9:03 pm
    —
So super Sache hatte das heute voll verraft das ich nochmal schaue.War bissle viel los.Aber ich schau auf jedenfal nächste Woche nach.Man Man. Zusatzluftschieber oder sowas in der richtung stand drin.Ärgert mich jetzt voll Teufel .
Weil beim meinem habe ich hin und wieder auch das gefühl das die Leistung schwankt.Aber denke es liegt an den aussen Temperaturen.Und habe noch den Lufttrichter für den LLK im Kofferaum.

#13:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2008 9:28 pm
    —
Hmm Zusatzluftschieber,der müsste aber schon ordentlich klappern damit der Klopfsensor das bemerkt. Aber ich werde mal nachschauen ob der fest ist.
#14:  Autor: Benni850Wohnort: Horb a.N BeitragVerfasst am: Sa Feb 02, 2008 8:08 am
    —
Gehe grad alles nochmal im Kopf durch.Ruckelt die Maschine???Blos im Oberen Drehzahlbereich keine Leistung oder auch unten heraus.Wie springt er an??Braucht er mehr Sprit???

Der Kat ist vorne und am hinteren Stück i.O???

#15:  Autor: Benni850Wohnort: Horb a.N BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2008 8:14 pm
    —
Falls es noch jemand interessiert.Es ist die Schraube vom Zusatzluftschieber.Wo sich löst.Bis Bj 12.91
#16:  Autor: HG40Wohnort: Bad Fallingbostel BeitragVerfasst am: Do Feb 07, 2008 8:13 am
    —
Danke dir für die Information. Bin die letzten Tage leider nicht dazu gekommen was an meinem G40 zu machen. Ich werd mal nachschauen ob der fest ist.
Aber irgendwie kann ich mir nicht erklären wie eine lose Schraube des Zusatzluftschiebers, für Leistungsverlust sorgen soll Augen rollen . Kann das ding so doll vibrieren oder klappern das der Klopfsensor das als Motorklopfen registriert?

#17:  Autor: CastomWohnort: Sachsen BeitragVerfasst am: Do Feb 07, 2008 9:09 am
    —
Lambda Sonde mal abziehen und mal im Notlauf fahren ob das problem dann immernoch auftritt. Spritverbrauch ist i.O oder???


Gruß Thomas

#18:  Autor: SquallsnextWohnort: 74864 Fahrenbach BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2010 1:46 am
    —
I weiß iss scho recht lang her aber durch eigene Erfahrung ist das wirklich die Lösung zu diesem Problem. Ich selber hatte das auch.

Man kann in meinen anderen Beiträge lesen was ich für Probleme hatte. Ich habe diese Woche nach dem mein Lader das zweite mal weg wahr weil es einen Wellendichtring rausgedrückt hat meinen Zylinderkopf runter gemacht um meine Stark verusten Kolben zu reinigen weil er massig Öl verbrannt hat und um sicher zugehen das noch alles heil ist. Wo ich schon dabei war habe ich auch gleich mein Anlasser gewechselt und musste feststellen das die Getriebeschraube unterm Anlasser lose war. Sie konnte auch nicht rausfliegen da sie von der Schraube des Hitzeschtzbleches von der Antriebswelle gehalten wurde.
Gestern habe ich dann alles zusammen gebaut und habe mich echt erschrocken der G geht wie die Hölle... und ich bin knapp 400 km gefahren und habe eine mords Leistung ohne ruckeln oder Leistungsverlust.
Jetzt habe ich noch eine Schrick NW und abgestimmten Chip eingebaut und mein grinsen ist so breit wie das von der Katze bei Alice im Wunderland *lol*

Ich denke das dass auf jedenfall der Fehler war warum sonst geht mein G jetzt endlich??? Hatte ewig lang diesen Fehler und keiner Konnte mir sagen warum.

Jetzt habe ich endlich Spaß an meinem Auto weil er so geht wie er gehen soll nach knapp 2 jahren^^

#19:  Autor: The DeeWohnort: Leinach BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2010 6:51 pm
    —
Hi,

hatte auch das Problem mit sporatischer nicht vorhandener Leistung. Im späteren Verlauf Motoraussetzter , das er sogar beim beschleunigen aus ging ohne Vorwarnung oder so - Blub und aus war der Motor -

Habe auch lange gesucht und das Ergebniss: Zündspule kaputt Teufel

Habe sie auf Verdacht mal getauscht und siehe da volle Leistung Grinser und keine Probleme mehr Smile

vll hilft es bei dir was


mfg David

>> www.g-laderseite.de » Forum » Motoren


output generated using printer-friendly topic mod. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin