Infos zu MaxRPM
G-Lader, GLader, G60, G40, G60-Lader, G40-Lader, Supercharger, G-Supercharger, Charger, Polo G40, Corrado G60, Golf G60, Passat G60, Tacho, Tachos, Tachofolien, Tachofolie, VW, Volkswagen, Tuning, Motortuning, Motorumbau, Fotogalerie, Forum, VW-Forum

Die G-Laderseite.de

Hier befindest Du Dich:
Querschnitt durch einen G-Lader

Diese Seite
beobachten
Infos zum
Datenschutz


 Bookmark and Share

 
 ... das das "G" in der Bezeichnung von G-Lader von der Kontur der Gehäusehälften und des Verdrängers kommt?  
 
>> Foren-Übersicht -> Motoren -> Umbau auf 1,5 l - was bearbeiten / beachten? Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige Vorheriges Thema :: Nächstes Thema 

BeitragVerfasst am: So Nov 13, 2011 8:08 pm Antworten mit Zitat
Patrick B.Offline
Anmeldung: 07.12.2003
Alter: 42
Beiträge: 5800
Wohnort: Bünde
Moderator
Moderator




Da gehört ein O-Ring rein.

Mfg Patrick


Echte Männer essen keinen Honig...
-echte Männer kauen Bienen!!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: So Nov 13, 2011 11:41 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Danke Patrick.
Ist schon komisch. Da kauft man sich einen Blockdichtsatz und dann ist der weiter oben abgebildete nicht wirklich zuordnenbare große O-Ring dabei, aber der von der Ölmessstabführung fehlt Irritiert .


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2011 9:00 pm Antworten mit Zitat
Christofer B.Offline
Anmeldung: 05.06.2007
Alter: 33
Beiträge: 220
Wohnort: Sankt Augustin
Experte
Experte




hi lars Smile

Teilenummer vom Runddichtring:
+N 900 322 03
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2011 9:30 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Lars G hat folgendes geschrieben:
Kleine Quizfrage:
In meinem Motordichtsatz für den PY war folgender Simmerring dabei. Ich habe leider keine Ahnung wo der hin soll. Ihr???



Wasserpumpe ist es nicht.


Seeeeehr rätselhaft...
Habe mir bei VW die Flanschdichtung für den Tankgeber unter der Rückbank heute neu geholt. Und siehe da, es ist genau der große O-Ring aus dem Blockdichtsatz (s. Abbildung oben).

Frage an euch:
Kann das sein oder hat sich da der freundliche evtl. vertan? Sitzt da echt so ein O-Ring als Dichtung für den Flansch der Vorförderpumpe?


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2011 11:51 pm Antworten mit Zitat
Der schwarze 2erOffline
Anmeldung: 06.06.2009
Alter: 38
Beiträge: 501
Wohnort: Gummersbach
Meister
Meister




Müste der sein, habe den auch schon bei mir gewechselt. Blinzeln

MfG


Polo G40,
alle andere ist nur behelf.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Nov 16, 2011 8:44 am Antworten mit Zitat
triumphator2Offline
Anmeldung: 14.06.2006
Beiträge: 174
Wohnort: Bochum
Junior
Junior




Ja, das ist der Dichtring zwischen Tank und Geber/Pumpeneinheit.
Hab den bei meiner Tankerneuerung auch gewechselt.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: Mi Nov 16, 2011 12:00 pm Antworten mit Zitat
Polo_0815Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Alter: 43
Beiträge: 352
Wohnort: Schweiz / Luzern
Profi
Profi




Lars G hat folgendes geschrieben:

Seeeeehr rätselhaft...
Habe mir bei VW die Flanschdichtung für den Tankgeber unter der Rückbank heute neu geholt. Und siehe da, es ist genau der große O-Ring aus dem Blockdichtsatz (s. Abbildung oben).


Rätselhafter scheint mir wieso diese Dichtung im Blockdichtsatz dabei ist. Ich habe auch ein paar von denen Irritiert


Gruss

Christian

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So Nov 20, 2011 9:33 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




So, gestern war der große Tag.

Motor ist drin und das erste mal gelaufen. Erst Öldruck ohne Probleme aufgebaut und dann ist er sofort angesprungen als wenn ich ihn vor 5 Minuten abgestellt hätte Very Happy .

Ein paar Probleme gab es dann doch. Warum kann nicht mal alles richtig glatt laufen...

Irgendwie war der ganze Block mit einem mal voll Öl, vorne, hinten, einfach überall. Als ersten Übeltäter hab ich sofort den Ölanschluss für den Zulauf für den G-Lader ausgemacht. Aber selbst nach 3 Versuchen mit unterschiedlichen Kupferringen suppte es da immer noch leicht raus. Erst mit welchen aus Alu war es dann dicht. Habe dann alles sauber gemacht und ihn nochmal laufen lassen. Wieder kam irgendwo her Öl auf der hinteren Seite um den Peilstab herum. Nichts gefunden, nochmal sauber gemacht und jetzt ist er trocken Frage? . Keine Ahnung, vielleicht war noch irgendwo Öl, was duch das Warmwerden den Motors nachträglich noch runtergelaufen ist.

Heute habe ich ne erste Probefahrt gemacht. Läuft soweit schön und anscheinend bekommt das Steuergerät den größeren Hubraum im Teillastbereich gut ausgeglichen. Lambda pendelt schön um 1 herum.

Einzig merkwürdig ist, dass er im Leerlauf anscheinend ab und an ohne Lambdaregelung läuft und dann viel zu mager wird. Dann geht meine Lambdaanzeige in Richtung 1,2 und höher bis sie nur noch Striche für viel zu mager anzeigt. Der Motor geht dann fast aus und fängt sich dann wieder (sägen) bzw. stirbt ab.

Auch wenn man vom Gas geht und die Kupplung tritt fällt er ab und zu nicht sofort in einen stabilen Leerlauf bzw. geht aus. Aber das Problem hatte ich vorher auch schon. Ich fürchte da muss der Rüddel noch mal ran.

Jetzt heißt es erstmal schön ruhig einfahren und dann wenn das erste mal Last drauf kommt hoffen, dass alles i.O. ist. Den Benzindruck muss ich bestimmt ein bisschen erhöhen. Aber das wird sich dann zeigen.

Auf jeden Fall haben die paar Meter wieder richtig Spaß gemacht. Mein Polo war in der ganzen 9 Jahren seitdem ich ihn habe noch nie 8 Monate außer Betrieb. Jetzt weiß ich was mir gefehlt hat Grinser .

Grüße
Lars


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: So Nov 20, 2011 9:53 pm Antworten mit Zitat
Christofer B.Offline
Anmeldung: 05.06.2007
Alter: 33
Beiträge: 220
Wohnort: Sankt Augustin
Experte
Experte




prima 1A

hört sich doch alles gut an Smile
hoffe das alles hält unter volllast, aber warum auch nicht?!
ist ja alles soweit durchdacht bei dir und sauber aufgebaut Blinzeln


ps: hast eine pn!

lg, christofer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2011 10:49 am Antworten mit Zitat
Polo_0815Offline
Anmeldung: 09.12.2003
Alter: 43
Beiträge: 352
Wohnort: Schweiz / Luzern
Profi
Profi




Gratuliere zum Erfolgreichen Test Very Happy

Ach wäre ich doch auch schon soweit. Irritiert


Gruss

Christian

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2011 7:22 pm Antworten mit Zitat
steppiOffline
Anmeldung: 07.06.2008
Beiträge: 2788
General
General




Ich freue mich auch total für Dich. Falls er noch mal ölen sollte, schau Dir ruhig die beiden Öldruckgeber am Kopf an. Da hatte ich mal Probleme mit meinem 2. G40. Du solltest ferner auch eine Grundeinstellung machen lassen. Vielleicht sind die Probleme dann schon Geschichte. Zu Rüddel fährst Du ja eh, was auch vernünftig ist. Gruß, Andreas. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2011 10:32 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Tja, jetzt verliert er auch noch ein bisschen Kühlwasser. Es setzt sich immer eine kleine Pfütze auf dem Getriebe oben ab. Es muss irgendwo von den Schläuchen kommen und kann nur eine kleine Undichtigkeit sein. Auf die schnelle habe ich leider nichts gefunden. Muss ich am Samstag nochmal ran. Mich ärgert sowas immer total. Da arbeitet man echt gewissenhaft, verwendet neue Schellen usw. und dann kommt es doch noch irgendwo raus. Kann ich mir echt nicht erklären...

Dann probiere ich am Samstag auch mal mein anderes Steuergerät mit dem 200er Mapsensor. Mal sehen, ob sich damit das Leerlaufproblem anders darstellt.

Übrigens habe ich den Eindruck, dass der Motor im Stand jetzt noch dumpfer und nen Tick lauter klingt. Nicht wirklich laut aber noch mehr wäre auch nicht schön. Wenn ich den auf der Auffahrt bei uns zu Hause laufen lasse und rein gehe meint man nicht, dass da ein 1,5l Motörchen läuft. Das klingt DEUTLICH größer. Die WC-Tür vibriert hörbar Grinser .

Grüße
Lars


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2011 11:34 pm Antworten mit Zitat
JörnOffline
Anmeldung: 13.07.2004
Alter: 40
Beiträge: 234
Wohnort: 27793 Wildeshausen
Experte
Experte




Lars G hat folgendes geschrieben:
Die WC-Tür vibriert hörbar


Dann mach ein dickeres Dichtgummi rein! Grinser Grinser Grinser

Ne, Glückwunsch dass der Motor erstmal läuft!
Ich drück die Daumen, dass sich das mit den Leckagen legt.
Bei den Kühlwasserschläuchen ist es manchmal das Phänomen, dass sie nur noch sauber abdichten, wenn die alte Klemmschelle wiederverwendet wird und genauso montiert wird sie vorher saß...

Gruß
Jörn
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name ICQ-Nummer

BeitragVerfasst am: Di Nov 22, 2011 9:57 am Antworten mit Zitat
Carsten WOffline
Anmeldung: 29.01.2004
Alter: 42
Beiträge: 60
Wohnort: Meckenheim
Junior
Junior




Moin Lars,
auch von mir Glückwünsche zum erfolgreichen Raketen, ääähh, Motorstart! Grinser Die Kleinigkeiten sollten sich jetzt auch noch beheben lassen. Hauptsache, dat Mopped läuft erstmal.

Jörn hat folgendes geschrieben:

Bei den Kühlwasserschläuchen ist es manchmal das Phänomen, dass sie nur noch sauber abdichten, wenn die alte Klemmschelle wiederverwendet wird und genauso montiert wird sie vorher saß...

Gruß
Jörn


Entweder das, oder die Dichtfläche des Thermostatgehäuses am Kopf (großes Loch) hat Auswaschungen im Aluminium und der neue O-Ring dichtet nicht richtig ab. Oder, falls Du kein neues Thermostatgehäuse verwendet hast, ist evtl. wegen dem neuen, stramm sitzenden O-Ring die alte, spröde Innenwand des Kunststoffs weggebrochen. Das passiert fast immer bei den alten Gehäusen. Ich will keine Angst machen, aber bei meinem 3F habe ich das große, weggebröselte Kunststoffstück in den Wasserkanälen des Zylinderkopfs wiedergefunden...
Wenns mit dem Versetzen der Schlauchschellen nicht klappt, würde ich mal das Thermostatgehäuse näher untersuchen. Sieht man aber eigentlich ganz gut, wenn am Kopf/Block das Wasser seitlich runterläuft.

Gruß
Carsten

P.S.: hab meinen Fehler auch gefunden, der 4. Benzindruckregler hat dann endlich funktioniert... Augen rollen Noch mehr geschockt


153 PS treffen auf 800 kg... ES GEHT DOCH! Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Nov 22, 2011 3:57 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Danke euch für die Tipps.

Dann werde ich als erstes mal die neuen Schraubschellen etwas versetzen. Ich finde diese alten VW-Klemmschellen sind ja das absolute Grauen. Die Dinger lassen sich vielleicht maschinell schnell und einfach montieren, aber mit der Zange oder den Händen eine Katastrophe. Die sind alle rausgeflogen... und das hab ich jetzt davon Traurig

Das Thermostatgehäuse habe ich vor ca. 2 Jahren schonmal neu gemacht, weil es einen Riss hatte. Werde ich aber falls es nicht dicht wird auch nochmal prüfen.

Lass uns mal telefonieren Carsten. Das mit den Benzindruckreglern ist ja auch höchst merkwürdig.


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Di Nov 22, 2011 8:47 pm Antworten mit Zitat
PoloundT3bus TobbeOffline
Anmeldung: 04.06.2006
Alter: 34
Beiträge: 460
Wohnort: Mössingen / BW
Profi
Profi




Hi!

Herzlichen Glückwunsch auch von mir... Die Kinderkrankheiten sind zwar ärgerlich aber doch fast normal. Blinzeln

Die VW-Schlauchschellen sind eigentlich mit der Zange kein Problem:http://www.ebay.de/itm/Hazet-Schlauchklemmen-Zange-VW-Audi-Opel-798-5-/190599657597?pt=Kfz_Handwerkzeuge&hash=item2c609ff87d

Gruß Tobi


Der moderne Personenwagen ist leider eine Kreuzung zwischen Maschine, Fußball und
Lippenstift, wobei die Maschine vielfach zu kurz gekommen ist. (Prof. P. Kössler, 1896 - 1987)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Di Nov 22, 2011 10:34 pm Antworten mit Zitat
polocultOffline
Anmeldung: 04.06.2006
Alter: 34
Beiträge: 194
Wohnort: Wald4tel/Österreich
Junior
Junior




Ich hab diese hier und bin damit sehr zufrieden
http://www.wuerth-shop.at/eShop_ssh/productListPositionDetailsView.do?articleNo=0714577112061++++1&searchTerm=schlauchschellenzange&catalogId=V1.7&searchType=GLOBAL
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Mi Nov 23, 2011 7:39 pm Antworten mit Zitat
Guddi G40Offline
Anmeldung: 06.03.2006
Beiträge: 82
Junior
Junior




Der Dichtring dürfte um den Zündverteiler gehören, oder irre ich mich da ?

Grüße

Martin
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: Mi Nov 23, 2011 10:53 pm Antworten mit Zitat
Lars GOffline
Anmeldung: 15.12.2003
Alter: 50
Beiträge: 3149
Wohnort: Köln/Bonn
General
General




Nee, der vom Zündverteiler ist kleiner. Der grüne Ring oben ist tatsächlich vom Tank hinten. Nur habe ich keine Ahnung, warum der im Blockdichtsatz dabei ist.

Zum Kühlwasserverlust:
Habe gerade die Schellen versetzt und nochmal nachgezogen. Spontan hat es etwas gebracht und ist jetzt im noch leicht warmen Zustand dicht. Morgen mal sehn, was er heiß mit entsprechendem Druck auf dem System sagt.

Habe auch gerade mal mein anderes Steuergerät mit dem 200er Mapsensor ausprobiert. Ist das gleiche Problem, d.h. schlechter Leerlauf in der Warmlaufphase. Ich fürchte, dass die Lambdaregelung im Bereich bis 2000 U/min den größeren Hubraum schlecht ausgeglichen bekommt. Er läuft da einfach teilweise zu mager.

Jetzt bleibt als nächster Schritt noch der Benzindruck. Ich werde berichten...

Lars


______________________________________

4,2 kg pro PS, das G-eht vorwärts
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: Do Nov 24, 2011 9:36 am Antworten mit Zitat
DominicOffline
Anmeldung: 04.04.2007
Alter: 41
Beiträge: 1378
Wohnort: Böblingen
König
König




Hallo Lars,

Du hast ja jetzt ganz andere Unterdruckverhältnisse als vorher durch den größeren Hubraum.

Das wird ganz sicher nach dem Abstimmen einwandfrei laufen.

Grüße

Dominic


Geht net gibts net.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Druckerfreundliche Anzeige  

Umbau auf 1,5 l - was bearbeiten / beachten?
  >> Foren-Übersicht -> Motoren
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Thema einem Freund per eMail mitteilen


Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 9 von 12  

  
  

Mögliche ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Nach Umbau auf Scheibe hinten wenig B... Inter Technik 10 Di Sep 02, 2014 7:13 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AAV G40 Umbau JohnnyGT Motoren 4 Fr Aug 29, 2014 2:51 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Polo 1 / Audi 50 G-Lader Umbau triumphator2 ... zum TÜV 0 Mi Okt 17, 2012 8:47 am Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umbau des Motorkabelbaumes joirdo Elektronik 3 Mi Sep 26, 2012 8:40 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umbau auf Polo G40 Turbo Zwoelf Fahrzeug-Vorstellungen 10 Sa Sep 15, 2012 10:04 pm Letzten Beitrag anzeigen
Zur WerkzeugGarage.de
In unserem neuen modernen Onlineshop erhältst Du sowohl als Heimwerker als auch als Profi Werkzeug zu Top-Preisen. Dabei kannst Du das Werkzeug bequem per PayPal, Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Vorkasse oder Nachnahme bestellen und erhälst es innerhalb weniger Tage. Bereits ab einem Bestellwert von 70,- EUR liefern wir innerhalb von Deutschland übrigens versandkostenfrei!
www.WerkzeugGarage.de

Zu den Artikeln ...
Über 460 neue high performance SuperPro-Fahrwerksteile neu bei MaxRPM!

Entwickelt für die Straße ... auf der Rennstrecke erprobt!


Digitale Ganganzeige
Zum G-Ladershop ...
Mit 256 möglichen Display-Farben
Ab 119,- EUR

Digitale
Schaltanzeige

Zum G-Ladershop ...
Professionelle Schaltanzeige für nahezu alle Fahrzeuge
Ab 119,- EUR



Neuentwicklung:
RS G65-Lader
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter RS G65-Lader mit 0,3-0,4 Bar höherem Ladedruck gegenüber einem orig. G60-Lader.
Ab 1450,- EUR

G60 Motorsport Verdränger
Zum G-Ladershop ...
Neu entwickelter G60 Motorsport Verdränger. Mit zahlreichen Optimierungen gegenüber der Serie.
Ab 649,- EUR



Empfehlungen:

Kleiner Wartungssatz G40/G60
Zum G-Ladershop ...
Beinhaltet alle Dichtleisten, Wellendichtringe, Zahnriemen sowie Kleinteile
159,- EUR

Racingkit 2
Zum G-Ladershop ...
Fahrwerkskit zur Verbesserung der Straßenlage Deines VW Polos 86/86C. Beinhaltet das Stabikit, das Querlenkerlager sowie das Hinterachslager.
139,- EUR

Öffnungszeiten der Nordschleife